Von Hopkins bis de Niro: Diese Streaminghighlights liefern geballte Starpower

Julian Weinberger

Streamingdienste machen bestenfalls durchschnittliche Filme? Dieses Gesetz ist schon lange außer Kraft gesetzt, auch weil immer mehr Hollywoodstars in den Produktionen mitwirken. Wer wo zu sehen ist, zeigt die Übersicht,

Bei den diesjährigen Oscar-Verleihungen gehörte das mexikanische Drama "Roma" zu den großen Gewinnern. Der von Netflix produzierte Film gewann nicht nur in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film". Auch Regisseur Alfonso Cuarón wurde zum zweiten Mal in seiner Karriere (nach "Gravity" 2014) mit einem Goldjungen bedacht. Doch nicht nur auf dem Regiesessel setzen Netflix, Amazon und Co. vermehrt auf Starpower. Die Besetzungslisten der Produktionen sprühen ebenfalls nur so vor Hollywoodglanz. Alleine im Dezember starten mit dem Netflix-Film "Die zwei Päpste" und dem Amazon-Original "The Aeronauts" Formate, die mit großen Namen wie Anthony Hopkins und Eddie Redmayne bestechen.

"Die zwei Päpste" (Netflix)

Getrieben von Zweifeln reicht Kardinal Bergoglio (Jonathan Pryce) im Jahr 2012 ein Rücktrittsgesuch bei Papst Benedikt (Anthony Hopkins) ein. Doch der denkt gar nicht daran und beruft Bergoglio stattdessen nach Rom. Als Benedikt ein gut gehütetes Geheimnis lüftet, ist im Vatikan nichts mehr, wie es vorher war. Der Netflix-Film "Die zwei Päpste" glänzt mit hochkarätiger Besetzung und erzählt vom aufsehenerregendsten Ereignis der jüngeren Kirchengeschichte.

"The Aeronauts" (Amazon)

Um seine Theorien zu testen, begibt sich der Meteorologe James Glaisher (Eddie Redmayne) gemeinsam mit der Pilotin Amelia Wren (Felicity Jones) auf eine Expedition in einem Heißluftballon. Oben in der Luft überraschen die beiden im Amazon-Film "The Aeronauts" extreme Wetterkapriolen, und der Kampf ums Überleben beginnt.

"The Irishman" (Netflix)

Klassentreffen der "GoodFellas": Robert De Niro, Al Pacino und Joe Pesci spielen die Hauptrollen im Netflix-Original "The Irishman" über das organisierte Verbrechen im Nachkriegsamerika. Das Mafia-Epos von Martin Scorsese nimmt den Auftragskiller Frank "The Irishman" Sheeran (Robert De Niro) in den Fokus. Als der mächtige Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa (Al Pacino) verschwindet, gerät der Verbrecher in Verdacht.

"The Morning Show" (Apple TV+)

Was spielt sich eigentlich hinter den Kulissen des amerikanischen Frühstück-Fernsehens ab? Diese spannende Frage stellt das bissige Drama "The Morning Show". Es nimmt Journalisten in den Fokus, die sich mit ihrem fehlgeleiteten Streben nach Macht gegenseitig auszubooten versuchen. Mit Reese Witherspoon, Jennifer Aniston und Steve Carell trifft in der kritischen Serie die geballte Hollywood-Prominenz aufeinander.

"Marriage Story" (Netflix)

Nach zehn Jahren Beziehung ist Charlie (Adam Driver) und Nicole (Scarlett Johansson) die Liebe abhandengekommen. Ihrem Sohn Henry (Azhy Robertson) zuliebe wollen sie aber friedlich auseinandergehen. Doch dem guten Willen zum Trotz droht ein wahrer Rosenkrieg, als Charlie Anwälte beauftragt. Mit dem Drama "Marriage Story" erhofft sich Netflix nichts weniger als einen Oscar.