Hören auf eigene Gefahr: Diese Playlist verdirbt die Lust auf Sex

Songs, die sich besonders gut zum Sex eignen, sind für Spotify-User beinahe zu einem eigenen Genre geworden. Eine ganz besondere Playlist konzentriert sich jedoch auf jene Lieder, bei denen einem jede Lust vergeht.

Lust oder Lachanfall? Eine Playlist auf Spotify verrät die Songs, bei denen einem die Lust vergeht. (Symbolbild: Getty Images)

Sogenannte “Sex Playlists” sind auf Spotify keine Seltenheit: Es gibt diverse Listen mit Empfehlungen von selbsternannten Musikkennern, welche Songs den besten Soundtrack zum Liebesspiel bilden. Die Playlist “The worst songs to have sex to” dreht dieses Konzept um, denn übersetzt heißt das: “Die schlimmsten Songs, um dazu Sex zu haben”.

Die Playlist existiert schon seit 2018, als eine Spotify-Userin namens Veronica sie wenige Tage nach dem Valentinstag erstellte. Seit ihrer Entstehung wurden der Playlist stetig neue Songs hinzugefügt, so dass sie inzwischen sechs Stunden und neun Minuten umfasst.

Wer versucht’s zu “Macarena” oder “Cotton Eye Joe”?

Dank eines Tweets wurde sie nun erneut zum viralen Hit, aus dem sich sogar eine neue Internet-Challenge kristallisieren könnte. In der Beschreibung heißt es nämlich: “Habt ihr euch der Herausforderung schon gestellt?”

Auf Twitter melden sich einige User freiwillig, um die Playlist mal auszuprobieren. Die tatsächliche Umsetzung könnte jedoch nicht nur wegen der schieren Länge der Playlist schwierig werden. Denn es befinden sich auf der Liste von extra-langsamen Kitsch-Melodien (“Angels” von Sarah McLachlan) über umso schnellere Techno-Beats (“Sandstorm” von Darude) bis zu hurrapatriotischen Hymnen (“God bless the USA” von Lee Greenwood) tatsächlich wahre Stimmungskiller.

Wem “Macarena” von Los del Rio nicht den Rest gibt, für den befinden sich diverse Songs und Titelmelodien aus Kindersendungen auf der Playlist.

Zu den ”Favoriten” auf Twitter gehören außerdem “Cotton Eye Joe” von Rednex und der vielleicht kitschigste Weihnachts-Hit aller Zeiten, “The Christmas Shoes” von Newsong.

Laut Spotify-Userin Veronica entstand die Anti-Sex-Songs-Playlist, nachdem sie einen Artikel zum gleichen Thema gelesen hatte und sich dachte, dass sie die zehn dort erwähnten Lieder noch übertreffen könnte. “Ein paar meiner Freunde haben daraus dann eine Art ‘Challenge’ gemacht, bei der sie so ernst wie möglich bleiben wollen, während sie Sex haben”, sagte sie der Website “Mashable”. “Dann schicken sie mir das Lied, bei dem sie in Lachen ausgebrochen sind.”

Video: Skurrile Sex-Gesetze aus aller Welt