Nach Horror-Unfall: Anne Heche "wird nicht überleben"

Lange Zeit hatten Fans auf ein gutes Ende gehofft, doch am Donnerstag (11. August) kam die niederschmetternde Nachricht von Anne Heches (53) Familie. Dort bereite man sich auf den Tod der Schauspielerin ('Sechs Tage, sieben Nächte') vor, die vor einer Woche mit ihrem Auto in ein Haus gerast war, der Wagen ging in Flammen auf.

Eine schwere Entscheidung

Seitdem liegt der Star mit schwersten Verbrennungen im Koma. "Leider erlitt Anne durch ihren Unfall eine schwere anoxische Hirnverletzung und verbleibt im Koma, in einem kritischen Zustand", hieß es in einem Statement, welches die Familie veröffentlichen ließ. "Es wird nicht erwartet, dass sie überlebt." Jetzt müssen die Angehörigen die schwere Entscheidung treffen, die Maschinen abzuschalten, die Anne noch am Leben erhalten. Es werde geprüft, inwiefern die Schauspielerin ihre Organe spenden kann. "Sie hat schon vor einiger Zeit die Entscheidung getroffen, dass sie ihre Organe spenden möchte, und sie wird am Leben erhalten, um zu sehen, ob Organe infrage kommen."

Anne Heches Familie ist dankbar

Die Familie von Anne Heche dankte allen, die Genesungswünsche geschickt hatten, sowie dem medizinischen Personal. "Wir möchten uns bei allen für ihre guten Wünsche und Gebete bedanken und auch beim hingebungsvollen Pflegepersonal, welches Anne im Grossman Burn Center im West Hills Hospital versorgt", hieß es weiter im Statement. "Anne hatte ein großes Herz und berührte die Menschen mit ihrem großzügigen Geist." Freude und Freundlichkeit zu verbreiten sei ihr wichtiger gewesen als ihr Talent. Die Polizei untersucht derweil weiter, wie es zu dem Horror-Unfall gekommen war. Eine Blutprobe ergab, dass Anne Heche zwar keinen Alkohol getrunken hatte, jedoch unter dem Einfluss von Kokain gestanden hatte.

Bild: Faye`s Vision/Cover Images/INSTARimages.com