Hüttenkäse überlebt sieben Jahre in Büro-Kühlschrank

Stefica Budimir-Bekan
Freie Autorin

Wer kennt es nicht? Irgendjemand vergisst immer mal etwas in der hintersten Ecke des Büro-Kühlschranks. Das Entdecken dieser – oft komplett vergammelten – Lebensmittel hat in den seltensten Fällen etwas Gutes. Doch es kann auch anders kommen, wie ein aktueller Fall aus den USA zeigt.

Die wenigsten Lebensmittel überleben lange im Büro (Symbolbild: Getty Images)

In Philadelphia hat ein Hüttenkäse mit Ananas-Geschmack (ja, auch so etwas gibt es anscheinend) sieben Jahre lang im Kühlschrank überlebt. Julia Giacoboni, eine der Büro-Mitarbeiterinnen, hat daraus ein Happening gemacht und fotografiert sich und den Käse mittlerweile Jahr für Jahr. Jedes Jahr, das die Ananas-”Leckerei” übersteht, wird gebührend im Büro gefeiert.

“Open Hiring”: So kommen Sie ohne Vorstellungsgespräch an einen Job

Dass sie die Aktion initiiert hat, überrascht nicht, wenn man weiß, dass sie es auch war, die den Käse 2012 mit ins Büro gebracht hat. “Ich habe ihn ausprobiert, nicht gemocht und in den Kühlschrank gestellt”, erzählte sie dem Online-Portal “Bored Panda”. Dort wanderte er über die Zeit – unbeachtet von allen anderen Mitarbeitern – immer weiter nach hinten.

Ziel ist die Zehn-Jahres-Marke

Nachdem er ein ganzes Jahr überstanden hatte, ohne entsorgt zu werden, wurde er zum Büro-internen Running Gag. “Keiner wollte ihn mehr wegwerfen”, sagte Giacoboni. Selbst ein Büro-Umzug wurde ihm nicht zum Verhängnis. Überlebt hat er all die Jahre, weil er keinen schlechten Geruch verbreitete. Und mittlerweile ist er eine Art verstecktes Büro-Maskottchen geworden.

Urlaubsanspruch: Das müssen Arbeitnehmer wissen

Geöffnet hat Julia Giacoboni ihn seit 2012 nicht mehr. Sie erklärt aber: “Vielleicht mache ich es zum Scherz, wenn wir das zehnjährige Jubiläum feiern.”

VIDEO: Keimbelastung im Büro - So vermeiden sie Bakterien!