Iggy Azalea: Noch immer Angst vor Corona

·Lesedauer: 1 Min.
Iggy Azalea credit:Bang Showbiz
Iggy Azalea credit:Bang Showbiz

Iggy Azalea hat immer noch Angst vor COVID-19, obwohl sie bereits doppelt geimpft ist.

Die Chartstürmerin hat auf Twitter verraten, dass sie immer noch Angst vor dem Virus habe, das nach wie vor die ganze Welt lahmlegt. Deshalb tut die Sängerin weiterhin alles in ihrer Macht stehende, um das Risiko, sich mit COVID-19 anzustecken, so gering wie möglich zu halten.

Die blonde Schönheit – die mehr als sieben Millionen Twitter-Follower hat – schrieb auf der Microblogging-Plattform: „Obwohl ich geimpft bin und einige meiner geimpften Freunde Covid mit sehr milden Symptomen hatten, habe ich immer noch so viel Angst, es jemals zu bekommen. Ich will es einfach nicht. Punkt, aus, Ende! Ich tue alles, was ich kann, damit ich es auch nicht bekomme.“

Für die 31-Jährige sind das sehr reife und erwachsene Überlegungen. Vor kurzem erst gestand sie, in ihren Zwanzigern noch völlig anders, geradezu „übermütig“ gewesen zu sein. Die ‚Work‘-Hitmacherin – die in Australien geboren wurde, aber als Teenager in die USA zog – glaubt, dass sie arrogant war, als sie jünger war und wünscht, sie könnte ihrem jüngeren Ich mal die Meinung sagen. „Manchmal schaue ich auf mich selbst in meinen frühen Zwanzigern zurück und ich schaudere. Ich war so blind übermütig und denke mir: ‚Halt die Klappe, du wusstest nicht einmal, wovon du sprichst!‘“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.