Warum Sie sich immer für den Falschen entscheiden

Er ist unglaublich lieb zu Ihnen, trägt Sie auf Händen und ist gar nicht mal unattraktiv – trotzdem haben Sie keine Schmetterlinge im Bauch. Sie wählen lieber wieder denjenigen, von dem Sie bereits im Voraus wissen, dass er Ihnen höchstwahrscheinlich nicht treu sein wird, dass er Ihnen ein gebrochenes Herz und noch mehr Liebestraumata bescheren wird. Aber warum wählen wir immer genau diejenigen aus, die doch so schlecht für uns sind?

Herausforderung
Es ist die Kategorie: Warum einfach, wenn es auch kompliziert sein kann? Sie stehen einfach auf Herausforderungen. Erstens ist es Ihnen bereits gelungen, diesen bösen Mann für sich zu gewinnen, sodass Sie vielleicht glauben, das zweite Ziel könnte sein, ihn in Ihren persönlichen Traummann zu verwandeln. Das kann natürlich funktionieren, aber ist diese Person Ihre Zeit und Energie wert? Das ist wohl die Frage, die Sie sich stellen sollten, bevor Sie auf Änderungsmission gehen!

Macht der Gewohnheit
Vermutlich wissen Sie einfach überhaupt nicht, was wirklich gut für Sie ist. Sie sind sich nicht bewusst, dass die Männer Sie nicht mit dem Respekt behandeln, den Sie verdienen, weswegen Sie immer wieder auf die gleichen Kerle hereinfallen. Sie stürzen sich in die Arme eines falschen Mannes nach dem anderen und scheinen nicht weiter zu kommen. Schauen Sie sich deshalb einmal kritisch im Spiegel an – haben Sie genug Respekt vor sich selbst?

Angst
Verlieben Sie sich ständig in die falsche Person und verstehen nicht warum? Vielleicht ist es nicht die Schuld der Männer, sondern es liegt an Ihnen selbst. Vielleicht wollen Sie am Ende eigentlich gar keine Beziehung, weil Sie Angst haben, sich selbst oder ihn zu verlieren. Viele Menschen haben Angst davor, sich festzulegen, ohne sich darüber im Klaren zu sein. Und genau diese Angst sorgt dafür, dass Sie die richtigen Leute ablehnen und sich in Menschen verlieben, mit denen eine Beziehung sowieso nicht funktionieren wird.

Und jetzt?
Trocknen Sie die Tränen nach dieser x-ten Liebesenttäuschung, denn vielleicht haben Sie diese auch selbst herbeigerufen. Werden Sie sich darüber klar, was Sie wollen. Wollen Sie wirklich Liebe finden? Stellen Sie zuerst sicher, dass Sie sich selbst lieben und mit sich glücklich sind. Ja, der "Falsche" ist eine gute Ausrede, aber Sie bringen den Schmerz leider selbst über sich und Sie sind derjenige, der dies ändern kann. Aber das wissen Sie doch heimlich selbst, oder?

Quelle: brigitte