Influencerinnen erklären, wie sie entscheiden, welche Insta-Posts feedworthy sind

Olivia Harrison

Als Instagram vor ungefähr zehn Jahren auf den Markt kam, war das Teilen des Contents ein Kinderspiel. Du machst ein Bild, schmeißt einen coolen Filter drauf, schreibst noch eine witzige Caption dazu und dann kann es auch schon gepostet werden. Seitdem aber die Story-Funktion hinzugefügt wurde, stellst du dir bei jedem Schnappschuss die Frage: Ist es ein Bild für einen Tag oder doch eher für die Ewigkeit?

Damit du Instagram wieder unkompliziert nutzen kannst und dir diese Frage nicht immer stellen musst, haben wir sechs Influencerinnen um Rat gebeten. Sie erklären, wie sie entscheiden, welche Pics in ihre Storys und welche in ihren Feed kommen.

Klick dich durch die Slides und lerne, wie das die Profis machen!

Like what you see? How about some more R29 goodness, right here?

Was ist ein VSCO-Girl?

Bloggerin lügt Follower an

Das musst du zum Datingtrend Paperclipping wissen

Postet diese Influencerin nur Fake Fotos?