Intim-Beichte im 'Club der guten Laune': Cora Schumacher in Plauder-Laune

So geht Reality-TV: Im 'Club der guten Laune' auf Sat.1 packen Promis mit lockerer Zunge aus, was sie sonst wohl lieber für sich behalten wollen. Mittlerweile lichten sich die Reihen in der Show jedoch deutlich. Noch dabei: Cora Schumacher (45).

"Nachts an mir geschraubt"

Die einstige Rennfahrerin kickte mit ihrer Stimme immerhin Marc Terenzi (43) aus dem Rennen — war da etwa auch ein wenig Eifersucht im Spiel? Schließlich hatten sowohl Cora als auch Mitstreiterin Jenny Elvers (50) Gefallen an dem schicken Sänger gefunden. Mittlerweile wissen wir, dass Jenny und Marc aus der Show als Paar hervorgingen. "Mir war es wichtig, Marc als Spielball aus dem Spiel zu nehmen", so Coras Kommentar. Sie fügte hinzu: "Ich mache meine Entscheidungen im Leben nicht mehr von Männern abhängig." Das klingt zunächst einmal wie eine vernünftige Entscheidung. Doch so ganz loslassen konnte sie das Thema offenbar doch nicht, betonte: "Der hat nachts an mir geschraubt und tagsüber an Jenny."

Cora Schumachers denkwürdige erste Nacht mit ihrem Mann

Derweil wollten ihre (Noch)-Mitbewohner*innen von Cora Schumacher wissen, wie die Beziehung mit ihrem berühmten Ex-Mann, dem Rennfahrer Ralf Schumacher (46), ihre Anfänge genommen hatte. Sie gab bereitwillig Auskunft: "Da hat er mich irgendwann mal eingeladen. Dann waren wir irgendwo in Düsseldorf alle aus…Ich hatte das 'Heute-Will-Ich’s-Wissen-Kleid' an von Mango für 39 D-Mark damals noch. So ganz hochgeschlitzt." Ralf habe ihr dann angeboten, sie nach Hause zu fahren, sie dann zu sich eingeladen. Dort sei er irgendwann über eine Wendeltreppe nach oben verschwunden und nicht wiedergekommen. "Ich saß da und dachte: 'Jetzt rufst du dir ein Taxi oder irgendwas'," erinnerte sich Cora, bevor es zum Happy End kam: "Dann kam er auf einmal in der Unterhose die Treppe runter und sagte ganz kotzig zu mir: 'Na, was ist denn jetzt? Kommst du jetzt oder nicht?'" Darüber kann sie heute noch lachen.

Ein gutes Verhältnis hat das Ex-Paar übrigens trotz Trennung auch heute noch. Im Gespräch mit RTL lobte Cora Schumacher ihren ehemaligen Mann: "Alles ist so wie's immer war und so wird's auch bleiben."

Bild: Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.