Isolation mit natürlichem Look: So sieht man Ariana Grande sonst nie

Die einen nutzen die soziale Isolation in Zeiten des Coronavirus, um sich ein Umstyling zu gönnen, die anderen, um sich endlich mal nicht um Frisur oder Make-up sorgen zu müssen. Sängerin Ariana Grande gehört offenbar zu denjenigen, die zuhause den natürlichen Look rocken - und zeigt dabei, wie ihre Haare eigentlich aussehen.

Ariana Grande ward seit Jahren nicht mehr ohne Sleek-Pferdeschwanz gesehen (Symbolbild: Getty Images)

Ariana Grande gehört zu dem erlesenen Kreis an Promis, deren unveränderliche Frisur zu ihrem Markenzeichen geworden ist. Ebenso, wie man Anna Wintour niemals ohne Bob und Pony sehen wird und Jennifer Aniston seit Jahrzehnten den gleichen langen Stufenschnitt trägt, bleibt Grande ihrem Pferdeschwanz treu. Seit 2014 trägt die 26-Jährige keine andere Frisur.

Immer positiv denken: 10 Dinge, mit denen wir uns äußerst sinnvoll die Zeit vertreiben

Umso überraschender ist ihr jüngster Twitter-Post, in dem Ariana Grande zeigt, wie sie aussieht, wenn ihre Haare nicht im typischen Sleek-Look zurückgekämmt und zusammengebunden sind.

In wilden, dunklen Locken fällt ihr das Haar über das Gesicht. Ein ungewohnter Anblick, der jedoch nicht künstlich herbeigeführt ist. Denn die glatte Mähne ist nicht der ursprüngliche Zustand ihrer Haare, wie auch Grandes Mutter in einem Kommentar unter dem Post bestätigt: “Dein naturbelassenen Locken sind eine Welt für sich. Du bist innen wie außen eine umwerfende Schönheit, ob gestylt oder natürlich”, schrieb sie.

Die Fans lieben den Look

Ariana Grandes ikonischer Pferdeschwanz nahm seinen Ursprung in der Nickelodeon-Serie “Victorious”, wie der ehemalige Teenie-Star einst auf Facebook erklärte. Für die Rolle der Cat wurden ihre Haare über Jahre hinweg gebleicht und rot gefärbt, bis es “vollkommen zerstört” war. Da Perücken und andere Lösungen nicht funktioniert hätten, habe sie sich schließlich für Extensions entschlossen, die sie in einem strengen Pferdeschwanz trug.

Schon als Teenager wurde Ariana Grande (hier im Jahr 2008, 2.v.r.) berühmt und hatte dunkle Locken, bis sie ihre Haare für eine Serie bleichen und färben musste (Bild: Getty Images)

Längst sind ihre Haare zwar wieder gesund nachgewachsen, doch mittlerweile liebt sie ihren Look und sieht ihn als Teil ihrer Marke. Ihn nicht zu tragen wäre so, als würde man einen Victoria’s-Secret-Engel ohne Flügel sehen, wie sie dem Magazin “Fader” im Jahr 2018 sagte.

Klum und Co.: So vertreiben sich die deutschen Stars die Zeit in der Quarantäne

Das sehen Grandes Kolleginnen allerdings anders, wie die Kommentare auf Twitter andeuten. Katy Perry lobt die “Covid-Curls”, und Jessie J lässt Herz-Emojis für sich sprechen. Und auch ihre Fans scheinen den Look zu lieben. Zu ihrem Katzenaugen-Lidstrich, dem Grande beinahe ebenso treu ist wie ihrem Pferdeschwanz und den sie auch auf dem Locken-Foto trägt, passt die Frisur ebenso gut. Bleibt abzuwarten, ob die Sängerin von nun an hin und wieder auch auf der Bühne ihren Natural Look trägt.

Video: Make-up-freie Zeit - Julia Roberts und Jennifer Lopez ganz ohne Styling zu Hause