Jägermeisters neuester Shot: Cold Brew Coffee

Hannah Klaiber
Freie Journalistin

Die weltweit erfolgreichste Premium-Likör-Marke bringt ein neues Produkt in den internationalen Handel: “Cold Brew Coffee“ soll zunächst in den USA und Großbritannien das Geschmacksspektrum des Kräuterlikörs erweitern.

56 Kräuter, Gewürze, Blüten und Wurzeln enthält der Traditionslikör seit seiner Erfindung. Das Rezept wurde seit 1878 niemals verändert – und echte Jägermeister-Fans werden auf keine der aromatischen Nuancen verzichten wollen. Deshalb erweitert das Unternehmen aus dem niedersächsischen Wolfenbüttel nun das Geschmacksspektrum des Originalrezepts: “Cold Brew Coffee“ mixt den Likör in seiner Ursprungsvariante mit kalt gebrühtem Arabica-Kaffee und einem Hauch von Kakao.

Jägermeister bringt ein neues Produkt auf den Markt (Bild: Getty Images)

Wodka-Ballons: Sich betrinken ist sowas von gestern

Vorerst nur in Großbritannien und den USA

Die neue Kreation ist einem Bericht von “Ladbible” zufolge das erste international dauerhaft ausgelegte Zusatzprodukt aus dem Hause Jägermeister, das ab September zunächst ausschließlich in Großbritannien und den USA erhältlich sein soll. Ein Launchtermin für Deutschland wurde noch nicht bekanntgegeben. Erst Ende Juli wurde hierzulande das Produkt “Jägermeister Scharf“ im Handel eingeführt, das mit Ingwer für den Schärfe-Kick sorgt:

So wie das Original soll Jägermeister Cold Brew Coffee am besten als eiskalter Shot bis -18°C serviert werden. Der Likör wird auch in der Kaffee-Variante mit einem Alkoholvolumen von 33 Prozent abgefüllt und richtet sich an etwa die Hälfte der 18- bis 34-jährigen Kernzielgruppe. Egal, ob scharf oder koffeinhaltig, die Botschaft von Jägermeister an seine Fans wird auch bei der neuen Variante gleich bleiben: “Wer austeilt, muss auch einschenken.“