Jane Fonda: Sport gegen Depressionen

Jane Fonda credit:Bang Showbiz
Jane Fonda credit:Bang Showbiz

Jane Fonda enthüllte, dass sie "Depressionen durch Sport vermeiden" würde.

Die 84-jährige Schauspielerin gab bekannt, dass Depressionen innerhalb ihrer Familie vorkommen würden, weshalb sie alles dafür tut, um die Erkrankung zu vermeiden.

Fonda erklärte in einem Interview mit 'Vogue.com': "Ich stamme aus einer langen Reihe von depressiven Menschen. Einer der Wege, Depressionen zu vermeiden, ist Sport zu treiben. Wenn ich mich bewege, wenn ich laufe, wenn ich Sport mache, hebt sich die Depression. Das und Aktivismus sind die zwei besten Anekdoten für Depressionen, soweit mich das betrifft. Ich meine, es sei denn, Sie haben eine chronische Depression, dann ist das eine andere Sache." Jane enthüllte zudem, dass sie Bewegung und Sport dabei als stärkend für Frauen empfindet und ähnliche positive Erfahrungen von anderen Frauen hörte, die im Laufe der Jahre Workouts machten. "Es hat mit Ballett angefangen. Ich habe dort angefangen und, oh Junge, das war es. Ich war süchtig danach. Wenn ich einen Ballettunterricht nahm, veränderte sich mein Körper. Also habe ich fast jeden Tag Ballett gemacht. […] Ich meine, vielleicht haben die Leute damit angefangen, weil sie dünn werden wollten, aber die Frauen meinten zu mir: 'Ich nehme kein Insulin mehr wegen meiner Diabetes' oder 'Ich habe mich zum ersten Mal gegen meinen Chef gewehrt, weil ich die Muskeln an meinen Armen sah.' Es hat die Frauen auf eine sehr tiefgreifende Weise gestärkt. Ich war wirklich glücklich darüber" , enthüllte der Star.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.