Janni Hönscheid gibt Schwangerschafts-Update: "Wie eine Raupe, die zum Schmetterling wird"

·Lesedauer: 2 Min.

Janni Hönscheid (30) befindet sich zurzeit mit ihrer Familie in Costa Rica. Dort versorgt die Profi-Surferin ihre Follower mit bezaubernden Bildern vom sonnigen Traumstrand. Wir sehen, wie sie hochschwanger durch den Regen spaziert oder mit ihren beiden Kids Yoko und Emil-Ocean einen wunderschönen Regenbogen über dem Meer bestaunt.

Bikinifoto am Strand

Doch nicht nur in der Kulisse ihrer Fotos ist so einiges los. Auch ihr Inneres überwältigt die Frau von Moderator Peer Kusmagk (45) zuweilen, denn ihre dritte Schwangerschaft ist ihren eigenen Worten zufolge ganz anders als die beiden zuvor. Am Mittwoch (9. Juni) meldete sich Janni mit einem langen Posting bei ihren Fans, um von ihrer Reise zu sich selbst zu berichten. Dazu lud sie ein Foto hoch, auf dem sie im Bikini am Strand sitzt, ihre Babykugel streichelnd. "Ich selbst fühle mich gerade wie eine Blüte, die Blatt für Blatt vorsichtig abnimmt – nicht um herauszufinden, ob jemand mich liebt – sondern um zu mir selber zu gelangen."

Janni Hönscheid will nicht in den Hafen

"Diese Schwangerschaft fühlt sich so anders an", schreibt sie weiter. "Seit Monaten, ganz besonders mit der Ankunft hier in Costa Rica, fühle ich in mir eine große Transformation. Wie eine eine Raupe, aus der ein Schmetterling wird — während ich zur gleichen Zeit ein neues Lebewesen auf die Welt begleite." Sie sei nicht bereit, den Anker zu werfen, sondern will hinaus aufs weite Meer: "Ich will nicht zurück zur Bucht, sondern nach vorne, hinaus – ins Leben." Was genau das bedeutet, lässt die Surferin allerdings offen. Eines sehen die Fans jedoch sofort: Der Star sieht glücklich aus auf den Fotos der letzten Tage. "So schön und selbstbewusst", freut sich ein Follower, eine andere schreibt: "Du siehst so glücklich aus. Wenn ich dich so sehe, wäre ich auch gerne noch mal schwanger." Eines steht fest: Costa Rica scheint Janni Hönscheid gut zu tun.

Bild: Jörg Carstensen/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.