Jennifer Lawrence schützt die Privatsphäre ihres ungeborenen Babys

·Lesedauer: 1 Min.
Jennifer Lawrence credit:Bang Showbiz
Jennifer Lawrence credit:Bang Showbiz

Jennifer Lawrence versucht verzweifelt, die Privatsphäre ihres ungeborenen Babys zu schützen.

Die 31-jährige Schauspielerin erwartet ihr erstes Kind mit ihrem Ehemann Cooke Maroney und verriet, dass sie so viel Kontrolle über die Existenz des Kindes wie nur möglich haben möchte.

Jennifer erzählte in einem Gespräch mit dem 'Vanity Fair'-Magazin: "Wenn ich auf einer Dinnerparty war und jemand sagte: 'Oh mein Gott, du erwartest ein Baby‘, würde ich sagen: 'Gott, ich kann nicht darüber sprechen. Geh weg von mir, du Psycho!' Aber jeder Instinkt in meinem Körper möchte seine Privatsphäre für den Rest seines Lebens schützen, so gut ich das nur kann. Ich möchte nicht, dass sich jemand in Bezug auf seine Existenz willkommen fühlt." Jennifer hatte Cooke im Jahr 2019 das Ja-Wort gegeben und gibt zu, dass sie gerne die einfachen Dinge mit ihrem Mann unternimmt. Der Hollywood-Star fügte hinzu: "Ich gehe sehr gerne mit ihm in den Supermarkt. Ich weiß nicht warum, aber es erfüllt mich mit viel Freude. Ich denke, vielleicht deshalb, weil das fast eine Metapher für die Ehe ist." Lawrence kehrt zum ersten Mal seit zwei Jahren in der schwarzen Komödie 'Don't Look Up' auf die große Leinwand zurück. Die Schauspielerin witzelte, dass eine Pause notwendig war, da das Publikum ihrer Meinung nach "genug" von ihr hatte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.