Jeremy Renner: Klare Ansage an Marvel

·Lesedauer: 1 Min.
Jeremy Renner credit:Bang Showbiz
Jeremy Renner credit:Bang Showbiz

Jeremy Renner sagte den Bossen von Marvel, sie sollten ihn feuern, wenn sie ihm nicht mehr Zeit mit seiner Tochter gönnen könnten.

Der 50-jährige Schauspieler mimt seit ‘Thor’ von 2011 die Figur des Clint Barton/Hawkeye in den Comicverfilmungen. Wegen der Dreharbeiten pendelte er 18 Monate lang für Wochenendbesuche von London nach Los Angeles, um seine 2013 geborene Tochter, die er mit seiner Ex-Frau Sonni Pacheo hat, zu sehen. Und der Hollywood-Star gab zu, dass es "ziemlich krass" wurde, als er seiner Familie Vorrang vor seiner Arbeit einräumen wollte.

Jeremy, der Ava manchmal nur für ein paar Stunden sah, bevor er zum Drehort zurückflog, erzählte dem Magazin ‘Men's Health’: "Es hat mich gelehrt, den Mut zu haben, zu sagen: 'Verpisst euch alle. Das ist meine Zeit mit meiner Tochter.'" Er fügte hinzu: "Ich sagte: 'Gut, besetzt mich neu. Ich werde hier mit meiner Tochter sein.' Es war ziemlich krass."

Wenn der 'Wind River'-Star, der sich seit der Trennung von Sonni im Dezember 2014 in einem erbitterten Streit befindet, nun für ein neues Projekt unterschreibt, stellt er sicher, dass er am Wochenende frei hat, um bei seiner Tochter zu sein. "Die Schauspielerei und alles andere ist unwichtig, bis meine Tochter sagt: 'Ich will mit meinen Freunden abhängen und ich will nicht so viel mit dir zusammen sein, Daddy.'"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.