JPMorgan plant nach Rekordjahr 20%-Bonusanstieg für Händler

Michelle Davis und Sridhar Natarajan
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- JPMorgan Chase & Co. will die Jahresboni für die Mitarbeiter in Sales und Trading informierten Kreisen zufolge erhöhen, nachdem der Bereich in den ersten neun Monaten Rekord-Erträge von 23,5 Milliarden Dollar eingefahren hat. Im Bankkonzern insgesamt sollen die Boni indessen zurückgehen.

Wie zuhören ist, wird die größte US-Bank die variable Vergütung für Händler um voraussichtlich 15% bis 20% steigern. Die Auszahlungen werden dabei abhängig von der Leistung stark zwischen den Teams variieren.

Änderungen an den Boni-Plänen seien möglich, hieß es von den mit den Überlegungen vertrauten Personen, die um Anonymität baten. Die Erwägungen befänden sich in einem frühen Stadium.

Eine Erhöhung von 20% für Händler dürfte eine Enttäuschung für diejenigen sein, die hofften, dass die Auszahlungen im Einklang mit dem 48%-Ertragsplus von JPMorgans Marktbereichen klettern würden. Für einige Mitarbeiter war 2020 das bisher geschäftigste und stressigste Jahr ihres Berufslebens.

Für die restliche Bank bereitet die Geschäftsführung den informierten Kreisen zufolge kleinere Jahresprämien vor. Im Durchschnitt dürften die Boni niedriger ausfallen als im letzten Jahr. JPMorgan konzentriere sich darauf, die Kosten vor einem ungewissen Jahr 2021 zu senken, hieß es.

JPMorgan-Sprecher Brian Marchiony lehnte eine Stellungnahme ab.

Überschrift des Artikels im Original:JPMorgan Traders Set for Up to 20% Bonus Jump After Record Year

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.