Königin Sonja von Norwegen: Königin Sonja trauert um Lis Ingeborg Haraldsen

·Lesedauer: 3 Min.

News über die Royals im GALA-Ticker: Königin Sonjas Schwägerin Lis Ingeborg Haraldsen ist tot +++ Prinz Frederik reist nicht nach Tokio +++ Nach den Sommerferien wird Prinzessin Isabellas Leben ein anderes sein.

Königin Sonja von Norwegen
Königin Sonja von Norwegen

News über die Royals im GALA-Ticker

20. Juli 2021

Königin Sonja trauert um die Frau ihres Bruders

Am 13. Juli 2021 verstarb Lis Ingeborg Haraldsen im Alter von 88 Jahren. Sie war mit dem ältesten Bruder von Königin Sonja von Norwegen, 84, verheiratet und somit ihre Schwägerin. Sonjas Bruder Haakon starb bereits 2016 im Alter von 95 Jahren.

Die norwegische Zeitung "Aftenposten" veröffentlichte die Todesanzeige von Lis Ingeborg Haraldsen. "Unsere liebe Mutter, Schwiegermutter, Großmutter (mütterlicher und väterlicherseits), Urgroßmutter, Schwester, Schwägerin und Tante Lis Ingeborg Haraldsen, geboren am 22. August 1933, ist am 13. Juli friedlich entschlafen", ist dort zu lesen. Lis Ingeborg und Haakon waren gern gesehene Gäste im norwegischen Königshaus und wurden von Königin Sonja und König Harald, 84, regelmäßig zu Geburtstagsfeiern oder Hochzeiten eingeladen. Die Tochter der Paares, die ebenfalls den Namen Lis trägt, war sogar Trauzeugin auf der Hochzeit des damaligen Prinzenpaares Sonja und Harald.

Prinz Frederik hatte Kontakt mit Corona-Infiziertem

Für Prinz Frederik von Dänemark, 53, sollten die diesjährigen Olympischen Spiele in Japan eigentlich ein ganz besonderes Ereignis werden. Nach fast 12 Jahren als Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees kündigte der Royal im Juni 2021 seinen Rücktritt an. Für Frederik wären die Spiele in Tokio die letzten als aktives Mitglied gewesen.

Nun verkündet der dänische Palast, dass Prinz Frederik nicht nach Japan reisen wird. Grund dafür ist ein früherer Kontakt mit einer Person, die sich mit dem Corona-Virus infiziert hatte. Aufgrund der strengen japanischen Einreisebestimmungen war es dem Prinzen untersagt, das Land zu besuchen. Am 20. und 21. Juli 2021 findet die Generalversammlung des Internationalen Olympischen Komitees statt, auf welcher Prinz Frederik verabschiedet werden sollte. Der Royal nimmt nun digital an der Veranstaltung teil.

19. Juli 2021

Prinzessin Isabellas neuer Lebensabschnitt hält Herausforderungen bereit

Im Herbst beginnt für Prinzessin Isabella von Dänemark, 14, ein neuer Lebensabschnitt, der einige Herausforderungen für sie bereithalten könnte. Wie die dänische Boulevardzeitung "Billed Bladet" berichtet, geht die Tochter von Kronprinz Frederik, 53, nach den Sommerferien in die achte Klasse der Tranegård-Schule in Hellerup. Dort wird von der Schülerin mehr verlangt – wie beispielsweise eine erhöhte Anzahl von Unterrichtsstunden.

Die größte Veränderung passiert aber zu Hause auf Schloss Amalienborg. Denn ihr älterer Bruder Prinz Christian, 15, wird nach dem Sommer auf das Internat Herlufsholm gehen. Somit ist die Tochter von Prinzessin Mary, 49, dann das älteste Kind im Haus. Ob sich ihre Geschwister, die zehnjährigen Zwillinge Prinz Vincent und Prinzessin Josephine, Rat bei ihrer Schwester holen werden? Möglich.

Prinzessin Isabella mit ihrer Familie Kronprinz Frederik, Kronprinzessin Mary, Prinz Vincent (li.), Prinzessin Josephine (3.v.r.) bei der Konfirmation von ihrem größeren Bruder Prinz Christian am 15. Mai 2021.
Prinzessin Isabella mit ihrer Familie Kronprinz Frederik, Kronprinzessin Mary, Prinz Vincent (li.), Prinzessin Josephine (3.v.r.) bei der Konfirmation von ihrem größeren Bruder Prinz Christian am 15. Mai 2021.

Auch, dass Isabella ab und an genervt reagiert, könnte passieren. Dass sie damit kein Problem hat, hat die Nummer drei der dänischen Thronfolge nämlich eindrucksvoll bei der Konfirmation ihres Bruders im Mai 2021 bewiesen. Doch jeder Teenager hat mal einen schlechten Tag. Sicher ist, dass sich Isabella erst an die Rolle der Ältesten gewöhnen muss.

Royal-News der vergangenen Wochen

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: Dana Press, Billed Bladet

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.