Werbung

Kaley Cuoco: Mutterschaft überraschte sie

Kaley Cuoco credit:Bang Showbiz
Kaley Cuoco credit:Bang Showbiz

Kaley Cuoco hätte "nie gedacht", dass sie einmal Mutter wird.

Die 37-jährige Schauspielerin brachte im März ihre Tochter Matilda zur Welt, und Kaley gibt zu, dass die Mutterschaft ihre Einstellung zur Wohltätigkeits- und Philanthropiearbeit verändert hat, die sie leistet.

Kaley, die kürzlich an einer Spendenaktion in Malibu für die Epidermolysis Bullosa Medical Research Foundation teilnahm, die die Erforschung der lebensbedrohlichen Hautkrankheit finanziert, sagte gegenüber 'Entertainment Tonight': "Ich hätte nie gedacht, dass ich mal Mutter werde. Ich sehe diese Kinder da draußen und kann mir einfach nicht vorstellen, dass mein Kind die ganze Zeit Schmerzen hat, wissen Sie? Ich habe mich schon vorher so gefühlt, aber das weiß man natürlich erst, wenn man ein Kind hat. Ich nehme es also als selbstverständlich hin, dass nicht noch ein weiteres Kind davon betroffen ist. Wir müssen einfach etwas tun." Kaleys Sichtweise hat sich durch ihre Erfahrungen als Mutter verändert. Die blonde Schönheit, die Matilda mit ihrem Freund Tom Pelphrey hat, erklärte: "Ich glaube, wenn man ein Baby hat und es gesund ist, nimmt man es als selbstverständlich hin, weil man sich sagt: 'Oh mein Gott, ich kann mir nicht vorstellen, dass etwas mit ihr nicht stimmt.' Meine Augen sind also viel offener als vorher, und sie waren vorher weit offen. Das ist eine sehr gute Sache."

Anfang des Monats betonte die 'The Big Bang Theory'-Darstellerin, dass sie entschlossen sei, die Mutterschaft auf ihre eigene Art anzugehen.