Werbung

Einer kam mit Aluhut: Saarländer feiern besonderes "Das perfekte Dinner"-Finale

Schon nach dem Aperitif ist die Stimmung ausgelassen, von links: Benny, Laura, Jörg, Petra und Martin.
 (Bild: RTL)
Schon nach dem Aperitif ist die Stimmung ausgelassen, von links: Benny, Laura, Jörg, Petra und Martin. (Bild: RTL)

In Tholey-Theley geht die "Das perfekte Dinner"-Woche im Saarland zu Ende. Da sich die Truppe so gut versteht, lassen sich alle auf Jörgs Idee ein, das Finale an Tag 5 glamourös zu feiern. Der Gastgeber legt sich dafür besonders ins Zeug ...

"Das Motto des heutigen Abends wird 'Glamorous' sein", hat Jörg (56) seine Gäste zur Feier des Finales von "Das perfekte Dinner" um viel Glitzer gebeten. Ansonsten steht natürlich gutes Essen auf dem Plan, das unter dem Motto "Heimat und Reise" eher bodenständig wird.

"Vielleicht finde ich irgendwo noch ein bisschen Goldstaub in der Küche, das man noch drübermachen kann." Selbst schätzt sich der Regionalgeschäftsführer einer Krankenkasse im Mittelfeld ein, der Spaß überwiegt den Ehrgeiz: "Ich habe erst vor zehn Jahren damit begonnen zu kochen." Es gibt:

Vorspeise: Mediterraner Spätsommer - Chorizo / Wildkräuter / Burrata di Bufala Hauptspeise: Dahemm - Charolais / Saarländische "Knepp" / Buntes vom Blech Nachspeise: La vie douce - Vanille / Lavendel / Zitrone

"Da haben wir doch das Saarländische, juhu", strahlt Laura (30), als sie in der Hauptspeise die "Knepp" entdeckt. "Das ist ja mein Lieblingsessen." Petra (54) vermutet, dass Jörg alles perfekt machen will: "Er ist schon so ein Beobachter und hat sich glaube ich die ganze Woche so die Höhen und Tiefen und Fehler, die wir gemacht haben, abgespeichert."

Gastgeber Jörg hat sich in sein glamouröses Glitzer-Jackett geworfen.
 (Bild: RTL)
Gastgeber Jörg hat sich in sein glamouröses Glitzer-Jackett geworfen. (Bild: RTL)

Glitzer-Gäste machen den Gastgeber "richtig happy"

Wie ein Show-Master begrüßt Jörg im Glitzer-Jackett jeden einzelnen seiner Gäste. "Die Begrüßung vom Jörg heute Abend war sehr originell", lacht Laura über die kleinen Sprüchlein, mit denen er die Vorzüge der Gäste hervorgehoben hat. "Er hat sich da wirklich zu jedem was einfallen lassen."

"Ich bin grade so richtig happy", freut sich Jörg, dass alle etwas Glitzerndes passend zum Motto angezogen haben - sogar Martin mit seinem selbstgebastelten Aluhut, der für Erheiterung sorgt. Beschwingt von der guten Laune bereitet Jörg den Wildkräutersalat mit Rote Bete, Birnen und Burrata und die Pastinaken-Apfel-Suppe mit Chorizo zu. "Wie heiß die Suppe noch ist", bemerkt Laura anerkennend. Geschmacklich: zu viel Apfel, zu wenig Chorizo. Dafür kommt die Salatkomposition sehr gut an.

Jörg dekoriert Roastbeef, Saarländische "Knepp" und Gemüse auf die Teller.
 (Bild: RTL)
Jörg dekoriert Roastbeef, Saarländische "Knepp" und Gemüse auf die Teller. (Bild: RTL)

Hauptspeise lecker, nur zu wenig

Jörg erklärt die Saarländischen "Knepp": "Das ist ein Gericht aus der Hausmannskost. Das ist ein recht einfacher Mehlteig. Im Süden Deutschlands kennt man das als Spätzleteig." Den verfeinert er noch mit Petersilie, lässt dafür die Specksoße weg. Wie findet Laura die leicht abgewandelte Variante ihrer Leibspeise? "Die waren gut. Ich kannte die so nicht." Leider sind ihr zwei zu wenig: "Ich hätte gerne mehr davon auf dem Teller gehabt." Auch Martin wird vom Roastbeef nicht richtig satt: "Es hätten für mein Gefühl noch zwei, drei Scheiben mehr sein können."

Als Nachtisch gibt es Crème brûlée, Zitronenkuchen und Lavendel-Eis. Laura darf ihre Crème brûlée sogar selbst flambieren: "Heiße Nummer!" Der Zitronenkuchen weckt bei Benny Kindheitserinnerungen. "Die Crème brûlée war das Highlight bei mir", mit dem Lavendel-Eis wird Petra hingegen nicht warm. "Das schmeckt mir nach Seife."

Für den launigen Abend bekommt Jörg 32 Punkte, Siegerin der Saarland-Woche wird Petra mit 34 Punkten.

Laura darf ihre Crème brûlée selbst flambieren.
 (Bild: RTL)
Laura darf ihre Crème brûlée selbst flambieren. (Bild: RTL)