Kandidatin Minoli von MasterChef Australia kreierte versehentlich etwas nicht ganz so Jugendfreies

·Lesedauer: 3 Min.

Master Chef Australia Fanliebling Minoli De Silva war eigentlich schon früh aus der Show ausgeschieden. Am Dienstagabend verdiente sie sich jedoch ihren Platz zurück im Wettstreit um die Krönung als bester Koch.

Master Chef Australia Fanliebling Minoli De Silva verdiente sich am Dienstagabend ihren Platz zurück im Wettstreit um den besten Koch. Foto: Mit freundlicher Genehmigung
Master Chef Australia Fanliebling Minoli De Silva verdiente sich am Dienstagabend ihren Platz zurück im Wettstreit um den besten Koch. Foto: Mit freundlicher Genehmigung

Nach einem urkomischen „unbeabsichtigten“ Fehler, der nicht ganz jugendfrei war, stellte sie sicher, dass sie mit einem Knall zurückkehrte.

Die wiederkehrenden Kandidaten hatten die Aufgabe, Anthony Harts Dessert „Chocolate Oasis“ zu kreieren – ein Gericht, das technisch anspruchsvoll, sehr filigran und skulpturähnlich ist.

Als sie die dünnen Schokoladenschichten vorbereitete, schien Minoli Formen auszuschneiden, die etwas anzüglich aussahen. Ein Twitter-User scherzte: „Minoli hat ein männliches Glied in ein Dessert verwandelt.“

Obszönes Gemüse: Die Aufregung um den "Porno-Spargel"

Die Köchin gestand gegenüber Yahoo Lifestyle, dass sie verstehen kann, was die Leute sahen, als sie am Dienstagabend die Sendung verfolgten: „Ja, von oben sahen sie wie Fidget Spinner aus, aber ich kann jetzt verstehen, was alle anderen sahen“, erklärte sie lachend.

Minoli bemerkte nicht, dass die Formen, die sie kreieren sollte, vier Seiten und nicht nur drei hatten – wodurch sie sehr anzüglich aussahen! Foto: Ten
Minoli bemerkte nicht, dass die Formen, die sie kreieren sollte, vier Seiten und nicht nur drei hatten – wodurch sie sehr anzüglich aussahen! Foto: Ten

„Und mir fiel auch auf, dass ich das Dessert, das wir alle vor Beginn der Challenge verkosten durften, sehr schnell gegessen haben muss, denn ich dachte tatsächlich, es hat nur drei Seiten. Aber es waren in Wirklichkeit vier. Das habe ich einfach falsch aufgefasst.“

Anthony Harts Dessert „Chocolate Oasis“. Foto: Ten
Anthony Harts Dessert „Chocolate Oasis“. Foto: Ten

„Die Form war völlig daneben, total phallische Form! Ja … Aber, wisst ihr was, nennt das Ding doch einfach beim Namen. Denn alle meinten nur so: ‚Ähm, ist es das, was ich da sehe?‘ und ich denke mir ‚Ja, ja …‘ Natürlich war das unbeabsichtigt! Aber ja, ein bisschen lustig war es schon!“

Auf Twitter scherzte Minoli am Dienstagabend: „Meine Formen sahen aus wie [Auberginen-Emoji].“

Darüber, dass sie so früh aus dem Wettbewerb ausgeschieden ist, sagte die Kandidatin, dass es „wirklich niederschmetternd“ war. Aber als sie herausfand, dass sie eine zweite Chance erhalten könnte, war sie begeistert: „Ein Teil von mir dachte, ich muss da irgendwie wieder reinkommen, denn zu viele Leute meinten: ‚Was zum Teufel ist passiert?‘ Ja, deshalb war ich sehr froh, dass ich wieder dabei bin.“

Minoli bemerkte erst nachdem sie die Sendung am Dienstagabend gesehen hatte, dass die Formen ein wenig „phallisch“ waren. Foto: Ten
Minoli bemerkte erst nachdem sie die Sendung am Dienstagabend gesehen hatte, dass die Formen ein wenig „phallisch“ waren. Foto: Ten

Die Fans waren hin und weg von Minolis Reaktion, als sie erfuhr, dass sie sich ihren Platz zurück im Wettbewerb erkämpft hatte: „Ich weiß eigentlich nicht, was ich getan hätte, wenn ich nicht wieder reingekommen wäre, ich hätte wahrscheinlich geweint“, sagte sie. „Es war solch eine tolle Gruppe, mit der ich kochen konnte, wir hatten den besten Tag, ehrlich gesagt, und ich denke, deshalb habe ich mich so wohl gefühlt, dass ich auf und ab springen konnte, wie ich es getan habe.“

Belustigung im Netz: Nicht jugendfreier Blumenschmuck

„Es war lustig zu sehen, wie mein Gesicht aussah, als ich auf die Schürze starrte, weil ich dachte: ‚Bitte sagt meinen Namen. Bitte, bitte, bitte.‘ Und als es soweit war, bin ich ausgerastet und das Einzige, was ich mir gesagt habe, war, dass ich einfach die ganze Zeit ich bleiben muss und wenn die Leute es mögen, mögen sie es, und wenn nicht, dann nicht. Aber es war wirklich so, dass alle Emotionen heraussprudelten. Ich war einfach so unglaublich aufgeregt.“

Marni Dixit

VIDEO: Deutsche kochen mehr - wegen Corona

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.