Kanye West: Dieser Rap-Superstar bringt eine Interior-Kollektion heraus

·Lesedauer: 1 Min.

Kanye West soll Berichten zufolge eine eigene Deko-Linie herausbringen, dementsprechende Markenrechte wurden gesichert. Was steckt dahinter?

Kanye West
Kanye West

Wie wär's mit einem "Yeezy"-Kissen fürs heimische Sofa? Oder vielleicht einem Handtuch mit Kanyes Antlitz als Allover-Print? So oder so ähnlich könnte es aussehen, wenn Kanye West, 44, eine eigene Interior-Kollektion herausbringt – denn genau das ist der Plan.

Kanye West: Er bringt eine Interior-Kollektion raus

Direkt nach der Veröffentlichung seines lang ersehnten Studioalbums "Donda" scheint Kanye, ein Hansdampf in allen Gassen, nun weitere Businessfelder im Blick zu haben. Aus Dokumenten, die dem US-amerikanischen Star-News-Portal "Page Six" vorliegen, geht hervor, dass Kanye mit seiner Firma Mascotte Holdings Inc. Markenrechte für eine Heimartikelmarke unter seinem eigenen Namen Kanye West gesichert hat.

Der Antrag wurde am 27. August dieses Jahres eingereicht und beinhaltet Rechte an Artikeln wie Decken, Duschvorhängen, Kissenhüllen, Handtüchern und Wandteppichen. Spannend ist der Zeitpunkt auch unter dem Aspekt, dass Kanye eigentlich gerade erst ankündigte, nur noch unter dem Namen "Ye" (Kurzform von Kanye; Titel eines Albums) auftreten zu wollen.

Food+Interior - In den Küchen der Stars

Hansdampf in allen Gassen

Kanye hat jedenfalls schon viel Erfahrung beim Design und der Vermarktung von Lifestyle-Produkten: Für Adidas waren es die ikonischen Yeezy-Sneaker; Die Produkte seiner Zusammenarbeit mit dem Bekleidungsgiganten GAP werden aktuell gelauncht.

Interessant: Ob sich Kanye beim Thema Interior an seiner Noch-Ehefrau Kim Kardashian West, 40, orientiert hat? Die ließ schon 2020 die Rechte für Home-Artikel unter ihren Initialen "KKW Home" sichern, im Handel sind allerdings noch keine der Produkte. Dafür klingelt die Kasse mit Parfums, Make-up und Shapewear ordentlich. Wenn sich Kanye beeilt, könnte er ihr also zumindest beim Thema Interior noch zuvor kommen.

Verwendete Quellen: Page Six

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.