Kim Kardashian: Sie will das Manager-Erbe ihrer Mutter antreten

·Lesedauer: 1 Min.
Kim Kardashian credit:Bang Showbiz
Kim Kardashian credit:Bang Showbiz

Kim Kardashian will das Erbe ihrer Mutter antreten.

Seit Jahren ist Kris Jenner das Oberhaupt ihrer Familie und Managerin ihrer Kinder. Doch sollte sie einmal in Rente gehen, gibt es bereits einen Ersatz: Ihre 41-jährige Tochter Kim. Im Interview mit dem ‘Wall Street Journal‘ sagte die jetzt: „Wenn es einen Deal gibt, sind es immer meine Mutter, ich und unser Anwalt, die ihn besprechen.“ Und weiter: „Wir haben schon darüber gesprochen. Ich würde ein Team von Leuten zusammenstellen, das mithilft.“

Weiter versuche sie sich noch an ihrem Jura-Studium: „Ich habe noch einen weiten Weg vor mir. Ich hoffe, dass ich eines Tages eine Anwaltskanzlei gründen kann.“ Ihre Arbeitsmoral habe sich die vierfache Mutter von ihrem Vater abgeschaut, verriet sie vor ein paar Tagen dem Magazin: „Ich weiß, ich weiß, ich bin ein Workaholic. Viel meiner Arbeitsmoral stammt von meinem Vater. Meine Tage sind bis auf die Minute total durchstrukturiert.“ Und weiter: „Um Zeit ohne die Kinder zu haben, gehe ich in mein Büro zuhause und lerne. Dann arbeite ich andauernd an Beauty, Rebranding und SKIMs, ich bin immer in Anproben und Stoff-Meetings. Meine Tage sind ziemlich voll.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.