Wie Kinder einen gesunden Umgang mit Geld lernen

Für viele Kinder und Jugendliche scheint der Gedanke an Finanzinvestitionen und Geldmanagement nur zu Verwirrung und Frustration zu führen. Eine der besten Möglichkeiten, um diese Ideen weniger kompliziert erscheinen zu lassen, besteht darin, mit ihnen bereits in jungen Jahren über Finanzen zu diskutieren und so ein Verständnis von der Materie und damit hoffentlich einen gesunden Umgang mit Geld zu entwickeln. Hier sind ein paar einfache Tipps, wie Sie Ihren Kindern auf dem Weg zum Vermögensaufbau helfen können:

1. Ein gemeinsames Maklerkonto eröffnen: Durch die Eröffnung eines einfachen, selbstgesteuerten Maklerkontos können Sie und Ihr Kind gemeinsam die Grundlagen des Investierens in Unternehmen erlernen.

2. Keine Angst vor den Details: Viel der Finanzplanung kann von außen betrachtet entmutigend aussehen, aber wenn Sie und Ihr Kind mehr in die Tiefe gehen, also die Auszüge durchgehen und die Indexpreise verfolgen, werden sie verstehen, dass es alles nur eine Frage der Übung ist.

3. Übertragen Sie ihnen Verantwortung: Vielen Kinder werden Dinge entweder einfach so geschenkt oder der Wunsch danach abgelehnt. Eine einfache Möglichkeit, gesunde Geldgewohnheiten zu vermitteln, besteht darin, ihnen bereits in jungen Jahren Verantwortung zu übertragen. Bringen Sie ihnen die Vorteile des Sparens bei, indem Sie ihnen damit zeigen, wie sie einfach das bekommen, was sie wollen – Sie werden überrascht sein, wie der Respekt für verantwortlichen Umgang mit dem Eigentum zunimmt.