KissCam-Video geht viral: Hier wird eine Affäre aufgedeckt

Die KissCam beim Spiel zwischen dem SC Barcelona und SC Delfin in Ecuador sorgte in den Sozialen Medien für heftige Diskussionen. Inzwischen ist klar: Tatsächlich wurde eine Affäre aufgedeckt.

Dieser Kuss könnte schwerwiegende Folgen haben. (Bild: Twitter RGonzalezCBS)

Das von CBS-Journalist Roger Gonzalez geteilte Video wurde inzwischen weit über 25 Millionen Male aufgerufen. Darin zu sehen: Ein Mann im Barcelona-Trikot küsst eine Frau und legt seinen Arm um ihre Schulter.

Als beiden bewusst wird, dass sie auf der Stadionleinwand zu sehen sind, zieht der Mann schnell seinen Arm zurück und geht auf Distanz. Der Gesichtsausdruck beider spricht Bände. Der Mann scheint “Cago!” zu sagen, Spanisch für “Scheiße!”

Seit das Video seinen Weg auf Twitter fand, rätselten die User über die Hintergründe. Schnell war man sich einig, dass die KissCam eine Affäre aufgedeckt hat. Da das Video inzwischen weit über die Landesgrenzen von Ecuador bekannt ist, dürften die betrogenen Partner auch sicherlich schon vom Vorfall erfahren haben.

Unter anderem teilte die Rockband Nickelback das Video und trug somit weiter zur Popularität bei.

Affäre bestätigt - Entschuldigung an die Betrogene

Tatsächlich bestätigte der Mann, namentlich Deyvi Andrade, inzwischen auf Facebook und Instagram den Verdacht, den viele bereits hegten: Es handelte sich um eine Affäre. Öffentlich entschuldigte er sich bei der betrogenen Frau: “Ich möchte wieder zu den Momenten zurückkehren, die ich an deiner Seite erlebte. Es tut mir sehr Leid.”

Das Video habe seine “Beziehung zerstört” und großen “mentalen Schaden” hinterlassen. Andrade klagte an: “Wenn ich eine Frau wäre, was würdet ihr dann tun? Es gibt viele Videos, die Frauen beim Fremdgehen zeigen, aber über sie wird sich nicht lustig gemacht. Ich hoffe, dass ihr niemals in meiner Position landet.”

Er vertraue nun auf die Kraft Gottes und hoffe, dass ihm sein Vergehen in der Kirche verziehen werde.