KJ Apa zum Häuptling ernannt

KJ Apa credit:Bang Showbiz
KJ Apa credit:Bang Showbiz

KJ Apa wurde in seinem Heimatdorf zum samoanischen Häuptling ernannt.

Der 25-jährige Schauspieler ist in Neuseeland geboren, aber väterlicherseits halb Samoaner und wurde jetzt mit dem Titel des Häuptlings im Dorf Moata'a geehrt. Die Freude darüber teilte er mit seinen Fans und versprach in den sozialen Medien, dass er seiner Familie und seinem Dorf „dienen“ werde.

Neben einem Foto von sich, wie er in der traditionellen Zeremonie kniet, die als Saofa'i bekannt ist, schrieb er auf Instagram: „O la'u fautuaga - o le a ou tautua i le tatou aiga ma le tatou nu'u. Fa'afetai i le Atua. Mein Ziel ist es, meiner Familie und meinem Dorf (Moata'a) zu dienen, Dank sei Gott.“

Berichten zufolge wurde der ‚Riverdale‘-Star bei der Zeremonie aufgefordert, „diesen Schritt zu unternehmen, um sein samoanisches Erbe und seine Kultur sowie seine neuen Verantwortlichkeiten zu akzeptieren“. Bereits 2021 erklärte KJ – dessen voller Name Keneti James Fitzgerald Apa ist – dass er nach seinem Vater benannt wurde – der ebenfalls einen Häuptlingstitel trägt – und dass er sich dieser Ehre noch nicht würdig fühlte. Damals sagte KJ: „KJ ist die Abkürzung für Keneti James, was ein samoanischer Name ist. Ich bin nach meinem Vater benannt. Es ist wie Kennedy, aber Keneti. Mein Vater ist ein Häuptling. Er hat einen Matai-Titel, einen Haupttitel des Dorfes, aus dem er stammt und aus dem ich komme, genannt Moata'a, in Samoa. Nachdem sein Vater gestorben war, wurde der Titel an ihn weitergegeben. Ich kann Samoanisch nicht sprechen und ich würde denken, dass es eine große Verantwortung ist. Ich fühle mich nicht wirklich würdig, um ehrlich zu sein, aber ich zweifele mich selbst in fast allem an, was ich tue.“