Werbung

KORREKTUR: Nutzfahrzeugzulieferer Jost Werke startet stark ins neue Jahr

(Berichtigt wird das operative Ergebnis im ersten Absatz: 39,7 rpt 39,7 Mio Euro)

NEU-ISENBURG (dpa-AFX) - Der Nutzfahrzeugzulieferer Jost Werke DE000JST4000 bleibt nach dem Rekordjahr 2022 auch im neuen Jahr auf Wachstumskurs. Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 9,6 Prozent auf 341,6 Millionen Euro, wie das im Nebenwerte-Index SDax DE0009653386 gelistete Unternehmen am Montag mitteilte. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte um 15,5 Prozent auf 39,7 Millionen Euro zu. Beide Kennziffern liegen deutlich über den vom Unternehmen zur Verfügung gestellten durchschnittlichen Analystenschätzungen.

Jost Werke wurde zum Jahresstart zudem profitabler, die Ebit-Marge stieg auf 11,6 Prozent nach 11,0 Prozent im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich verdiente das SDax-Unternehmen 24 Millionen Euro und damit 11,6 Prozent mehr. Die Prognose bestätigte Jost: 2023 sollen Umsatz und operativer Gewinn im niedrigen einstelligen Prozentbereich steigen. Die Marge soll sich leicht verbessern. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen dank guter Geschäfte in Nordamerika und Asien so viel umgesetzt und operativ verdient wie noch nie.