Kreuzberg: Weihnachtsmarkt to go beim Kreuzberger Glühwein-Spaziergang

·Lesedauer: 1 Min.

Der Lockdown für die Gastronomie gilt auch in der Adventszeit, viele Weihnachtsmärkte sind ebenfalls abgesagt. Zeit für kreative Ideen: Die Sterne-Restaurants "Horváth", "Tulus Lotrek" und "Volt" haben sich zusammengetan und richten an zwei Adventswochenenden einen Weihnachtsmarkt mit Abstand aus. Gäste können vom neuen Christkindl-Paradies "Tulus Lotrek" über den Schmankerlmarkt des "Horváth" zum Wichtel-Hot-Spot "Volt" und umgekehrt laufen. Gäste die alle drei Restaurants besuchen, können bei einer Verlosung noch einen Weihnachtskorb mit Delikatessen der Restaurants gewinnen.

Im "Tulus Lotrek" gibt es Rohmilchkäse, Rillette, Confit de Canard, Gänseleberterrine und frischen Reibekuchen mit Sauerrahm und Kaviar von Maximilian Strohe. Zudem gibt es passende Weine zum Mitnehmen oder selbstgemachte Pralinen.

Von dort geht es weiter zum Zwei-Sterne-Restaurant "Horváth" von Sebastian Frank. Auf dem Schmankerlmarkt gibt es österreichische Spezilaitäten, von Leberkassemmel bis zu Käsespätzle oder Topfenknödel mit Zwetschkengröster. Zudem kann man zahlreiche eingeweckte Mitbringsel als Geschenk erwerben. Und: Von jedem verkauften Glühwein spendet das "Horváth" einen Euro an die Berliner Tafel.

Matthias Geiß bereitet schließlich im "Volt" live Feiertagsköstlichkeiten zu. Es gibt Glühpunsch, Blutwurstravioli, Maronen- und Linsensuppe, Volt-Brot und Mandel-Schmalzgebäck. Auch hier kann man sich Eingewecktes für zu Hause mitnehmen, zum Selberessen oder Verschenken.

Der Kreuzberger Glühwein-S...

Lesen Sie hier weiter!