Kult-Motorroller: Das Autoworld Museum feiert die legendäre Vespa

·Lesedauer: 1 Min.

Das Autoworld Museum in Brüssel beherbergt eine der größten und feinsten Sammlungen der Auto- und Motorgeschichte. Der passende Ort also, um das 75. Jubiläum von Vespa zu feiern.

Bis zum 15. August können Besucher im üppig ausgestatteten Palais Mondial 75 verschiedene Modelle des beliebten Zweirads bewundern.

Allein in Belgien sind mehr als 5.000 Vespa-Fahrer in rund 60 offiziellen Clubs registriert. Die Ausstellung soll eine Hommage sein an die Werte von Vespa, eines Motorrollers, der mehr ist als nur bequemes und einfaches Transportmittel. Vespa ist eine weltweit angesehene Marke, ein Symbol der Fusion von italienischer Technik und Stil, mit Millionen Fans.

Daher präsentiert die Ausstellung nicht nur Vespas, die im Hauptwerk im italienischen Pontedera hergestellt werden, sondern auch seltenere Modelle aus anderen europäischen Ländern, die zu bestimmten Zeiten hergestellt wurden. Darunter sind Modelle aus der MISA-Fabrik im belgischen Jette sowie Vespas aus Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien.

Darüber hinaus gibt es auch Modelle mit Beiwagen oder dreirädrige Apes, so genannte Vespacars, und natürlich die neuste Vespa 946, Vespa Elettrica sowie ein Sondermodell zum Jubiläumsjahr.

Wer in die Welt der Vespas eintauchen möchte, kann mehr erfahren unter www.autoworld.be.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.