Kundin bestellt Mantel im Online-Shop - und kriegt Lachanfall, als er ankommt

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Jeder Online-Shopper kennt den kleinen Satz, den man auf Retour-Scheinen als Grund für die Rückgabe ankreuzen kann: “Ware nicht wie erwartet.” Für den Mantel, den eine britische Kundin von Asos geschickt bekam, genügte diese Umschreibung nicht mehr.

Eine Britin erlebte eine unschöne Überraschung, als sie ihren Asos-Mantel anprobierte (Bild: Twitter/Eve Curran)
Eine Britin erlebte eine unschöne Überraschung, als sie ihren Asos-Mantel anprobierte (Bild: Twitter/Eve Curran)

Eve Curran hatte sich offenbar ganz an den Bildern auf der Website des Online-Shops Asos orientiert. An dem Model sah der braune Lack-Mantel in Krokodilleder-Optik schließlich sehr schick aus. Für 75 Pfund (etwas 84 Euro) ist er zu haben und in sieben verschiedenen Größen erhältlich.

So sollte das gute Stück eigentlich aussehen - zumindest laut der Asos-Website (Bild: Asos)
So sollte das gute Stück eigentlich aussehen - zumindest laut der Asos-Website (Bild: Asos)

Curran zögerte nicht lange und bestellte ihren. Als der Mantel jedoch bei ihr ankam, erlebte sie die Art von bösem Erwachen, das viele Online-Shopper allzu gut kennen: In der Realität sieht das begehrte Kleidungsstück anders aus, als es auf der Website den Anschein hat.

Noch ein Shopping-Fail: Dieses Kleid verdeckt nicht, was es verspricht

Statt eines edlen, figurbetonenden Mantels erhielt die Britin ein formloses Gebilde, das an eine Plastikplane erinnerte, an die jemand ein paar Knöpfe genäht hat.

Zumindest kann die junge Frau über ihren Shopping-Fail lachen. Sie postete ein Selfie, in dem sie in der übergroßen Jacke etwas verloren vor dem Spiegel steht, neben einem Screenshot von der Asos-Seite und schrieb dazu: “Erwartung und Realität.” Auf den Kommentar einer amüsierten Twitter-Userin antwortete sie: “Wie lustig ist das denn bitte?”

Die positiven Seiten des Shops: Asos verzichtet auf Photoshop und Perfektion

Asos, die Curran in ihrem Tweet taggte, hat bislang nicht reagiert. Es darf jedoch vermutet werden, dass sie den Mantel gegen Erstattung an den Shop zurückschicken kann - sofern sie ihn nicht als Andenken an ihren womöglich größten Fehlkauf behält.

VIDEO: Augen auf beim Online-Kauf - das zeigen auch diese Beispiele

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.