Kurios: Indische Zwillinge nach Pandemie benannt

Antonia Wallner
·Freie Autorin
·Lesedauer: 1 Min.

Dass die Corona-Pandemie für immer in die Geschichte eingehen wird, dürfte klar sein. Doch ein Eltern-Paar aus Indien hat sich zu etwas Extremem entschlossen, um sich auf ewig an das Virus und seine Folgen zu erinnern.

Portrait showing parents' hands and babies' feet.
Zwillinge in Indien wurden nach der Pandemie benannt. (Bild: Getty Images)

In Indien spitzt sich die Lage um das Coronavirus langsam zu. Die Regierung verhängte erst kürzlich die weltweite größte Ausgangssperre für 1,3 Milliarden Inder. Über 3.000 Infizierte zählt die Johns Hopkins Universität mittlerweile in dem Land. Mitten in dieser schwierigen Zeit hat ein indisches Paar aus der Stadt Raipur Zwillinge bekommen.

Der Junge und das Mädchen haben es aus einem besonderen Grund in die Medien geschafft: Sie wurden von ihren Eltern tatsächlich Covid und Corona genannt. Covid-19 bezeichnet die Lungenkrankheit, die durch das Coronavirus ausgelöst wird. Weshalb entschließt man sich dazu, seine Kinder nach dieser schrecklichen Pandemie nennen?

Langeweile bei den Kids? Diese Idee ist die perfekte Beschäftigung

Erinnerung an einen besonderen Tag

Mutter Preeti Verma erklärte es dem indischen Medien-Portal PTI so: “Die Geburt geschah unter schwierigen Umständen, also wollten mein Mann und ich diesen Tag besonders in Erinnerung behalten. Natürlich ist das Virus gefährlich und lebensbedrohlich, aber der Ausbruch zwang die Leute auch dazu, sich mit wichtigen Dingen, wie etwa Hygiene, auseinanderzusetzen. Wir haben auch lange über die Namen nachgedacht. Und als auch das Krankenhauspersonal unsere Zwillinge Corona und Covid nannte, dachten wir, warum eigentlich nicht.“

Das Paar schloss aber nicht aus, dass es seine Meinung zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal ändern könnte. Dann würde es die Kinder umbenennen.

VIDEO: Coronavirus im Kreißsaal