Lasertechnologie: Neuer Dyson-Sauger macht unsichtbaren Staub sichtbar

·Lesedauer: 1 Min.

Dyson hat seinen neuesten Staubsauger vorgestellt, der mit Hightech-Laserstrahlen Schmutz sichtbar macht, der sonst leicht übersehen wird.

Das als bislang fortschrittlichster kabelloser Staubsauger beschriebene Modell soll eine "wissenschaftlich nachweisbare Tiefenreinigung" ermöglichen, indem versteckter Staub entdeckt und entfernt wird. Dafür sendet der Dyson V15 Detect leuchtend grüne Laserstrahlen aus, die Staubpartikel auf dem Boden beleuchten – das gab es bislang noch nie bei einem kabellosen Sauger, so der Hersteller.

Selbst feinste Staubteile, die nur 10 Mikronen winzig sind, entgehen dem Dyson nicht, und ein akustischer Sensor stellt sicher, dass sie tatsächlich aufgesaugt wurden. Ein LED-Screen zeigt zudem an, wie viel Staub aufgesaugt wurde.

Der neue Dyson, der kürzlich in den USA auf den Markt kam, aber in Europa bislang noch nicht zu haben ist, verfügt außerdem über eine neuartige Technologie, die verhindern soll, dass sich Haare um die Bürsten des Saugers wickeln.

370 Ingenieure haben an der Entwicklung des neuen Supersaugers und seines Hyperdymium-Motors, der 230 Airwatt Saugwirkung hat, mitgewirkt. Ein fünfstufiges Filtersystem erwischt selbst winzigste Staubpartikel.

"Wir reinigen häufiger, versuchen dabei den zusätzlichen Hausstaub zu entfernen, und sehnen uns nach einem wirklich sauberen Heim. Unsere neuesten Sauger nutzen eine spezielle Lasertechnologie", erklärte Firmengründer und Obertüftler James Dyson. "Der Dyson V15 Detect ist sowohl stark als auch intelligent, und verspricht wissenschaftlich nachweisbar ein hygienisches, saubereres Zuhause."