Laut Studie sollen Lehrer draußen unterrichten

Für viele Schüler kann es eine Herausforderung sein, den ganzen Schultag über konzentriert und aufmerksam zu bleiben. Dementsprechend ist es auch für die Lehrer oft eine schwierige Aufgabe, diese für den Unterricht zu motivieren. Es scheint jedoch eine Möglichkeit zu geben, die Aufmerksamkeit der Schüler effektiv zu binden: Eine Unterrichtsstunde im Freien.

Eine Studie der Urbana-Champaign der Universität Illinois hat gezeigt, dass Schüler, die zum Lernen einige Zeit im Freien verbringen, sich nach ihrer Rückkehr in den Klassenraum deutlich mehr engagieren. Die Forscher arbeiteten mit einer Gruppe von Schülern der dritten Klasse zusammen, die Biologieunterricht hatten. Diese Ergebnisse zeigten sich laut den Forschern unabhängig vom Lehrer, der Tageszeit oder der Jahreszeit.

„Kinder können nach einer Stunde draußen im Klassenraum besser aufpassen“, sagte Ming Kuo, der leitende Forscher. "Das ist gut für Lehrer, weil Sie nicht aufhören müssen zu unterrichten und trotzdem wieder die volle Aufmerksamkeit der Schüler haben."

Nehmen Sie sich das nächste Mal, wenn Ihre Schüler unruhig sind, eine Minute Zeit, um im Freien neue Energie zu sammeln. Dies ist möglicherweise für alle Beteiligten von Vorteil.