Leckere Rezepte, um übriggebliebene Schoko-Ostereier zu verwerten

·Lesedauer: 5 Min.
Mache aus deinen Schoko-Ostereiern noch mehr, indem du sie in diese köstlichen Leckereien verwandelst (Andrew Bowden-Smith)
Mache aus deinen Schoko-Ostereiern noch mehr, indem du sie in diese köstlichen Leckereien verwandelst (Andrew Bowden-Smith)

Der Gedanke an übrig gebliebene Osterschokolade mag lächerlich erscheinen. Aber wenn die Kinder mit Schokoeiern überhäuft wurden, kannst du diese tollen Leckereien ausprobieren, um sie auch in den Tagen nach Ostern zu genießen.

Schokoladenfondant mit Creme-Ei

Dieses Dessert ist so viel besser als deine wildesten Träume. Und wir versprechen dir: Du wirst es nicht bereuen (außer, du willst mehr als nur eine Portion.)

Schokoladenfondant mit Creme-Ei (Andrew Bowden-Smith)
Schokoladenfondant mit Creme-Ei (Andrew Bowden-Smith)

Portionen: 2

Zutaten

60 g ungesalzene Butter

100 g dunkle Schokolade

1 Ei und 1 Eigelb

25 g Zucker

12 g Mehl

2 Creme-Eier

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 200°C (180°C Umluft) vor. Fette zwei 175 ml Puddingformen ein und bestäube sie mit Puderzucker, schüttele sie, um den Zucker gleichmäßig zu verteilen.

  2. Lasse die Schokolade und Butter in einem Wasserbad schmelzen und rühre regelmäßig um, bis beide eine homogene Masse ergeben. Lass diese abkühlen.

  3. Gib das Ei, Eigelb und den Zucker in eine andere Schüssel und verrühre alles zu einer glatten Masse. Hebe nun vorsichtig die abgekühlte Schokoladenmischung unter, bis alles gut vermischt ist.

  4. Siebe das Mehl darüber und hebe es vorsichtig mit einem Metalllöffel unter, damit der Teig schön fluffig wird.

  5. Bedecke den Boden der Formen mit dem Teig, platziere darauf dann die Creme-Eier. Fülle die Formen anschließend mit dem verbleibenden Teig auf.

  6. Stelle die Formen auf ein Backblech und backe sie für 12 Minuten. Nimm sie heraus und lass sie für eine weitere Minute ruhen. Stürze sie auf einen Teller, bestäube sie mit Puderzucker, schneide sie auf und genieße sie in vollen Zügen.

Mini Ei-Cookies

Wenn du riesige Cookies wie in den USA bevorzugst, backe einfach ein paar weniger. Aber die kleineren haben die perfekte Größe, um sie mit einer Tasse Tee zu genießen.

3-Zutaten-Küche: Cacio e Pepe à la Meghan Markle

Mini Ei-Cookies (Andrew Bowden-Smith)
Mini Ei-Cookies (Andrew Bowden-Smith)

Portionen: 24 (oder 12 große)

Zutaten

100 g Zucker

165 g Rohrzucker

1/2 TL Salz

120 g Butter

1 Ei

1 TL Mark einer Vanilleschote

150 g Mehl

200 g Mini-Schokoeier in Hälften

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 180°C vor (160°C Umluft). Gib Zucker, Salz und Butter in einer große Schüssel und verrühre alles zu einer glatten, cremigen Masse.

  2. Gib das Ei und das Vanillemark hinzu und verrühre alles kräftig bis die Masse Bänder zieht, wenn du den Schneebesen anhebst.

  3. Siebe das Mehl hinein und gib es unter die Masse. Füge die auseinandergebrochenen Mini-Eier hinzu und vermische alles gut. Stelle den Teig für 30 Minuten zum Kühlen in den Kühlschrank.

  4. Fette zwei mit Backpapier belegte Backbleche ein. Gib einen Löffel Teig pro Cookie auf das Blech, lasse ausreichend Platz zwischen ihnen und setze bei manchen oben ein ganzes Mini-Ei drauf.

  5. Backe die Cookies für 12 Minuten. Nimm sie aus dem Ofen, wenn sie noch weich sind, und lasse sie auf dem Blech auskühlen und aushärten.

Food Trend: Warum ihr ein Ei in euren Kaffee geben solltet

Dieses Rezept für eine Heiße Schokolade aus dem Slow Cooker ist der Stoff, aus dem Winterträume gemacht sind.

Millionegg Shortbread

Ja, seien wir ehrlich, es ist nicht gerade kalorienarm. Aber es ist wirklich wie ein goldenes Wonka-Ticket für eine Leckerei.

Millionegg Shortbread (Andrew Bowden-Smith)
Millionegg Shortbread (Andrew Bowden-Smith)

Portionen: 9 Quadrate

Zutaten

125 g Mehl

40 g Zucker

90 g Butter

Für das Karamell

50 g Butter

50 g Muscovado-Zucker

200 ml Kondensmilch

Für die Glasur

50 g Milchschokolade oder dunkle Schokolade, in Stücken

80g Packung Mini-Schokoeier mit Goldüberzug

Zubereitung

  1. Fette eine Backform mit 25 cm Durchmesser, die mit Backpapier ausgelegt ist, ein. Wenn du eine größere Form hast, forme mit Folie einfach einen Rand.

  2. Vermische das Mehl und den Zucker in einer großen Schüssel und gib Stück für Stück die Butter hinzu, bis ein glatter Teig entsteht. Presse diesen in die Form, streiche die Oberseite glatt und backe ihn für 20 Minuten, bis er goldbraun ist.

  3. Lass ihn in der Form auskühlen. Stelle das Karamell her – gib alle Zutaten bei mittlerer Hitze in eine beschichtete Pfanne. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Reduziere dann die Hitze und rühre alles so lange bis sich dickes Karamell formt. Anmerkung: Zuckerklümpchen verfestigen sich – siebe diese heraus, wenn du dies bevorzugst.

  4. Verteile das Karamell auf dem Shortbread und lasse es abkühlen.

  5. Erhitze für den Überzug die Schokolade in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle. Verteile die flüssige Masse auf dem abgekühlten Karamell und verziere das Shortbread mit den halben goldenen Eiern. Lass alles gut abkühlen, bevor du es in Quadrate schneidest.

Schokoladen-Cupcake-Nester

Diese eignen sich perfekt, um sie mit Kindern zu backen. Allerdings sollten diese dabei stets unter Aufsicht stehen, um sich nicht zu verbrennen. Und eventuell brauchst du zum anschließenden Saubermachen ein Team in Ganzkörperanzügen.

Ofenfetapasta: Fünf Varianten des beliebten Gerichts

Schokoladen-Cupcake-Nester(Andrew Bowden-Smith)
Schokoladen-Cupcake-Nester(Andrew Bowden-Smith)

Portionen: 12 Stück

Zutaten

140 g Mehl

50 g Zucker

25 g Kakaopulver

1 TL Backpulver

50 g Butter

150 ml Milch

1 Ei

½ TL Mark einer Vanilleschote

80 g Milchschokolade oder dunkle Schokolade

Mini-Eier oder übrig gebliebene Schokosplitter

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 190°C, (170°C Umluft) vor. Platziere 12 Cupcake-Förmchen in eine Muffinform.

  2. Gib das Mehl, den Zucker, das Kakaopulver und das Backpulver in eine große Schüssel und verrühre alles zu einer glatten Masse.

  3. Schmelze die Butter auf kleiner Flamme. Vermenge in einer separaten Schüssel die geschmolzene Butter, die Milch, das Ei und das Vanillemark.

  4. Gib die trockenen Zutaten vorsichtig dazu – mixe diese nicht zu sehr. Gib in jede Form etwas Teig und backe die Cupcakes für 20 Minuten.

  5. Wenn sie abgekühlt sind, schmelze die Hälfte der Schokolade und verteile sie mit einem Teelöffel über die Cupcakes. Raspele die andere Hälfte und verteilte sie für das „Nest” darüber.

  6. Verwende Ostereier-Schokosplitter als Dekoration und tauche die Mini-Eier in die geschmolzene Schokolade, um sie oben drauf zu setzen.

Flic Everett

VIDEO: Snacks aus Rot- und Weißwein

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.