Leckeres Weihnachts-Tiramisu mit Spekulatius

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Für den Weihnachtsbraten wird oftmals ein großer Aufwand getrieben. Wer für den Nachtisch nicht ganz so viel Zeit verbrauchen, aber dennoch ein köstliches Dessert kredenzen möchte, liegt mit einem leckeren Spekulatius-Tiramisu nicht verkehrt.

Es muss ja nicht immer das klassische Tiramisu mit Mascarpone-Creme und Löffelbiskuit sein. Auch die Variante mit Quarkcreme und Spekulatius schmeckt sehr lecker. (Bild: Getty Images)
Es muss ja nicht immer das klassische Tiramisu mit Mascarpone-Creme und Löffelbiskuit sein. Auch die Variante mit Quarkcreme und Spekulatius schmeckt sehr lecker. (Bild: Getty Images)

An den Weihnachts-Feiertagen wird bei den allermeisten Familie festlich und vor allem reichlich gegessen. Geht es an Heiligabend bei vielen mit Wiener Würstchen und Kartoffelsalat, Raclette oder Fondue noch eher spartanisch zu, wird am 1. und 2. Weihnachtstag dann aber ordentlich aufgetischt. Neben Vorspeise und dem Weihnachtsbraten wird sehr häufig auch noch ein leckeres Dessert serviert.

Aber nachdem schon die Zubereitung des Hauptgangs meist schon aufwendig ist und jede Menge Zeit in Anspruch nimmt, kann es beim Nachtisch schon etwas flotter zur Sachen gehen und dennoch superlecker schmecken. So wie zum Beispiel dieses köstliche Tiramisu mit weihnachtlicher Geschmacksnote, das sich in wenigen Minuten zubereiten lässt und dann kühlen kann, während man sich dem Weihnachtsbraten widmet.

Leckeres Weihnachts-Tiramisu in wenigen Minuten gezaubert

Zutaten:

  • 200 g TK- Himbeeren

  • 500 g Magerquark

  • 75 g Puderzucker

  • 1 Messerspitze gemahlener Zimt

  • 3 EL Orangensaft

  • 1 TL fein abgeriebene Orangenschale (frisch oder aus dem Päckchen)

  • Spekulatius, aber auch Plätzchen wie Vanillekipferl, Butterplätzchen oder Honiglebkuchen kann man wunderbar dafür verwenden

  • Kakaopulver

Zubereitung:

  • Himbeeren aus dem Tiefkühlfach holen und in eine Schüssel geben.

  • Den Magerquark, den Puderzucker, den Orangensaft, den Zimt und die geriebene Orangenschale in eine hohe Schüssel geben und mit dem Handrührer etwa fünf Minuten rühren, bis eine cremige Masse entsteht.

  • Nun eine große Auflaufform nehmen und diese mit den Spekulatius, Plätzchen oder Lebkuchen auslegen.

  • Darauf eine Schicht der Quarkcreme geben und glatt streichen.

  • Auf die Creme nun die Himbeeren verteilen und leicht in die Creme drücken.

  • Auf die Himbeeren nun eine zweite Schicht mit den Spekulatius, Plätzchen oder Lebkuchen geben.

  • Darüber eine zweite Cremeschicht geben, glatt streichen und das Ganze für mindestens fünf Stunden in den Kühlschrank legen.

  • Vor dem Servieren das Tiramisu noch mit Kakaopulver bestreichen und dann genießen.

Tipp: Statt einer großen Auflaufform kann man auch mehrere kleine und breite Gläser, z.b. Einweckgläser, nehmen, in denen man dann Spekulatius, Quarkcreme und Himbeeren aufeinanderschichtet. In diesem Fall dann den Spekulatius vorher in kleinere Stücke brechen. Auf der festlich gedeckten Tafel ist das dann nicht nur ein Gaumen-, sondern auch ein Augenschmaus.

VIDEO: Überraschungsei-Eis

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.