Ledermantel nur für Machthaber: Kim Jong-un will keine Nachahmer

·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Kim Jong-un hat in seinem Land künftig das Tragen von Ledermänteln verboten. Dafür hat der "Oberste Führer" Nordkoreas natürlich einen ganz besonderen Grund...

Kim Jong-un im Dezember 2019 in seinem legendären Ledermantel, den niemand sonst im Land mehr tragen darf. (Xinhua/ via Getty Images)
Kim Jong-un im Dezember 2019 in seinem legendären Ledermantel, den niemand sonst im Land mehr tragen darf. (Bild: Xinhua/ via Getty Images)

Kim Jong-un kann es einfach nicht leiden, wenn sein Kleidungsstil kopiert wird. Tatsächlich scheint es zahlreiche Anhänger zu geben, die sich gerne von den Looks des 37-Jährigen inspirieren lassen. Der könnte sich jetzt davon geschmeichelt fühlen. Doch Kim Jong-un hat kein Herz für Copycats.

"Fordert nicht die Autorität der Höchsten Würde heraus"

Der schwarze Ledermantel im Stil eines Trenchcoats soll einzig und allein ihm selbst vorbehalten bleiben. Seit Ende der Nullerjahre sieht man Kim Jong-un regelmäßig mit diesem Mantel, der inzwischen zu einer Art Markenzeichen für ihn geworden ist. Sein Volk ist begeistert und macht den Machthaber zum modischen Influencer. Nach dem achten Parteikongress im Januar dieses Jahres erlebte der Leder-Trench einen wahren Verkaufs-Boost.

"Mehr Verzicht": Kim Jong-un fordert hungernde Nordkoreaner zum Durchhalten auf

Zuviel für Kim Jong-un, ein weiteres Verbot musste her. Die Behörden teilen mit, dass es "ein unreiner Trend ist, der die Autorität der Höchsten Würde herausfordert", wenn man ähnliche Kleidung wie der Machthaber trage. Angeblich geht inzwischen die Polizei sowohl gegen Designer solcher Mäntel als auch gegen deren Träger vor.

Reichlich Hohn auf Twitter für das Ledermantel-Verbot

Auf Twitter sorgt das Ledermantel-Verbot längst für reichlich Spot. Eine Userin schlägt Kim Jong-un vor: "Erzähl deinem Volk doch einfach, Leder sei ein Super-Spreader der neuen Corona-Variante. Keiner wird mehr Ledermäntel anziehen wollen." 

Eine andere Userin schreibt: "Als nächstes wird er seinem Volk verbieten, durch die Nase zu atmen, weil er das schon so macht. Ein ganz normaler Tag in Nordkorea."

Im Hinblick auf die dramatische Hungersnot in Nordkorea, wo fast die Hälfte der Menschen an Unterernährung leidet, schreibt ein User: "Keine Sorge, dein Volk interessiert sich nicht für deine Outfits, eher für dein Essen." Ein anderer schreibt: "Was für ein mächtiger Mann, wenn deine Autorität von einem Ledermantel abhängt."

Im Video: Kim Jong-un wieder in der Öffentlichkeit

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.