Lehrerin erzählt im Flugzeug von Job – kurz darauf ist sie 500 Dollar reicher

Natasha Hinde
Kimberly Bermudez war von der Geste des Sitznachbarn überwältigt. 
  • Die Amerikanerin Kimberly Bermudez ist kürzlich von Chicago nach Florida geflogen. 
  • Als sie ihrem Sitznachbarn erzählte, dass sie benachteiligte Kinder unterrichtet, schenkte ihr ein Passagier 500 Dollar. 

Im Flugzeug passieren oft unvorhersehbare Dinge: Dass sie beim Aussteigen aus dem Flugzeug mehr Geld in der Tasche haben würde, als beim Einsteigen, hätte Kimberly Bermudez aber sicher nicht gedacht.

Die Lehrerin aus Chicago war vor Kurzem unterwegs nach Florida. Was dann geschah, fasste die junge Frau in einem Facebook-Post zusammen.

Sie habe sich mit ihrem Sitznachbarn unterhalten. Irgendwann seien sie darauf gekommen, was sie beruflich machen. Bermudez, die ihren Beruf mit Leib und Seele ausübt, habe daraufhin aus ihrem Alltag erzählt. 

Als der Mann sie fragte, was die größte Herausforderung in ihrem Beruf sei, war sie ehrlich zu ihm: “Ich habe ihm gesagt, dass es mir manchmal das Herz bricht, zu sehen, wie wenig Kinder aus armen Familien haben.”

“Mach etwas Tolles damit”

Manche Kinder würden hungrig zur Schule kommen. Andere könnten sich keine Mäppchen oder Hefte leisten. Deshalb würden sie und ihre Kollegen auch mal in die eigene Tasche greifen, um die Kinder mit Lehrmaterialien zu versorgen, erzählte Bermudez ihrem Nebensitzer. 

Mehr zum Thema: Lehrer gehen mit behinderten Kindern essen – dann zeigt ein Fremder Herz

Die Reaktion des Mannes überraschte die Lehrerin.

“Er wollte wissen, wo ich arbeite und sagte, dass seine Firma die Schule gerne durch Engagement und Lehrmaterialien unterstützen würde”, schreibt die 27-Jährige.

► Dann sei etwas Unglaubliches passiert ...

... Weiterlesen auf HuffPost