Lena Meyer-Landrut: Ihr neues Video ist eine Abrechnung mit starker Botschaft

Antonia Wallner
Freie Autorin
Lena Meyer-Landrut: Ihr neues Video ist eine Abrechnung mit starker Botschaft

Ruhm ist nicht nur Glanz, Gloria und Reichtum, sondern hat auch seine Schattenseiten. Davon kann jeder Promi ein Lied singen. Und Lena Meyer-Landrut tut es tatsächlich: in ihrem neuen Hit “Skinny Bitch“ geht es um all den Hass, der ihr in den Medien und sozialen Netzwerken oft entgegenschlägt.

“Skinny Bitch“ heißt Lena Meyer-Landruts Song und allein dieser Titel sagt schon eine Menge aus. Denn er spielt auf eines der Dinge an, auf die sich Medien und Hater gerne stürzen: Lenas sehr schlanke, sportliche Figur, die in den Augen der Kritiker ein Indiz für eine Essstörung sein muss. “Diese News kam gerade erst rein: Sie ist arrogant, sie ist viel zu dünn“, heißt es ins Deutsche übersetzt in dem Lied. Im Video setzt sie ihren Oberkörper mit knappem Tape-Bandeau daher bewusst in Szene.

Dann ist da noch der glitzernde Maulkorb, den sie um den Hals trägt und sich herunterreißt. Dazu der Refrain: "Wenn dir das Leben Zitronen gibt, mixe sie mit Wodka und Soda. Skinny Bitch mit Problemen, lasst sie nur reden, denn sie kennen dich nicht."

#DollyPartonChallenge: Das steckt hinter dem neuen Meme-Hype

Klare Worte, starke Botschaft

Die Botschaft dürfte damit auch dem letzten Hater klar sein: “Erzählt nur euren Mist, es interessiert mich nicht. Ihr kennt mich nicht und habt keine Ahnung, was ich für ein Mensch bin. Ihr seid einfach nur armselig.“

Ihre Fans feiern die Sängerin für ihre starke Botschaft und applaudieren in den Kommentaren: “Was für eine wahre und starke Message! Richtig so, Lena!“. Oder auch: “Keine Macht den Hatern! Tolles Video.“

Schon vor einem Jahr wehrte sie sich öffentlich

Lena Meyer-Landrut ist eben keine, die Beleidigungen einfach schluckt. Das zeigte sie schon vor gut einem Jahr, als sie auf Instagram ein vielsagendes Spiegel-Selfie postete. Darauf hatte sie dick die gängigsten Phrasen und Beleidigungen geschmiert, die sie in den sozialen Medien oft zu hören bekommt.

 VIDEO: Shitstorm für Anti-Sexismus-Spot