Leni Klum: Kollektion ohne die Hilfe von Mama

·Lesedauer: 1 Min.

Model Leni Klum (17) hat schon einen Meilenstein in ihrer Karriere erreicht. Sie hat bereits eigene Klamotten entworfen. Welcher Teenager kann das schon von sich behaupten?

Leni kann's auch ohne Heidi

Es geht voran in der Karriere: Die angehende Berufsschönheit ist bereits schon auf wichtigen Laufstegen gelaufen und hat nun eine eigene Kollektion herausgebracht. Da fragt man sich natürlich, wie viel ihrer Mutter Heidi Klum (48) hinter den Kulissen geholfen hat, aber ihre Tochter wehrt das gleich ab. "Meine Mum unterstützt mich bei allem, was ich mache. Wir lieben beide Fashion, aber wir haben auch einen total anderen Geschmack", betonte die Kalifornierin im Gespräch mit 'Gala' und stellte klar: "Die Kollektion trägt meinen Namen und deswegen habe ich versucht, so viel wie möglich alleine zu machen."

Leni Klum hat eine enge Bindung zu Papa Seal

Das klingt doch schon sehr selbstbewusst. Da braucht man sich sicherlich keine Sorgen um die Karriere zu machen. Während Heidi der sichtbarere Elternteil ist, kann Leni Klum aber auch auf die Unterstützung ihres Adoptivvaters Seal (58) bauen. Flavio Briatore (71) ist ihr biologischer Vater, aber er hat immer klar gemacht, dass der Musiker den Part des Vaters ausübt, denn er war bereits da, als sie zur Welt kam. "Es war schon immer so, von dem Tag an, als ich ihre Mutter kennenlernte. Wir hatten schon immer diese Bindung", schwärmte Seal über die Beziehung zu seiner Adoptivtochter Leni Klum.

Bild: Faye`s Vision/Cover Images/INSTARimages.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.