Liege mit Handtuch reservieren? Das wird an diesem Urlaubsort bald richtig teuer

·Freie Autorin

Frühmorgens spielen sich am Hotelpool barbarische Szenen ab, wenn der Handtuch-Kampf um die beste Liege eröffnet ist. Nicht jedes Hotel sieht das gerne - und in Kroatien kann diese umstrittene Unsitte jetzt sogar richtig teuer werden.

Meins! Ein Handtuch auf der Liege soll begehrte Plätze an Strand und Pool reservieren - je früher, desto besser (Bild: Getty Images)
Meins! Ein Handtuch auf der Liege soll begehrte Plätze an Strand und Pool reservieren - je früher, desto besser (Bild: Getty Images)

Die Urlaubssaison nimmt langsam wieder vertraute Züge an, und damit ist nach langer Corona-Pause ein altes Ritual zurück in die Ferien-Hot-Spots gekehrt: Im Morgengrauen lauern die Gäste am Pool oder am Strand, um sich eine der begehrten Liegen mittels Handtuch-Markierung zu reservieren - ein Ritual, mindestens so alt wie das Konzept Pauschalurlaub, doch ein beliebtes Reiseziel schiebt diesem nun einen Riegel vor.

200 Euro Strafe drohen bei Liegen-Reservierung

Auf der kroatischen Insel Irk scheint das Phänomen der Handtuch-Reservierung von Pool- und Strand-Liegen zu eskalieren. Der Badeort im adriatischen Meer lockt Touristen aus ganz Europa an, und die belegen Liegen und beliebte Strandplätze dem kroatischen Fernsehsender RTL zufolge nicht nur morgens, sondern teilweise sogar über Nacht, was es spontaneren Urlaubern unmöglich macht, einen Platz zu finden.

Perfektes Reise-Accessoire: Surf-Poncho für den Strand

Die Gemeinde Baska will deshalb nun Geldstrafen von bis zu 200 Euro für derartiges Verhalten verhängen, wie der Sender berichtet. Bislang wurden solche Bußgelder nur angedroht - sollte sich die Lage allerdings nicht bessern, würden die Touristen tatsächlich zur Kasse gebeten.

Wilde Reservierung verursacht Arbeit und Müll

Denn die Reservierungsplage verärgert nicht nur Badegäste, sondern verursacht auch Aufwand, Kosten und nicht zuletzt Müll. Jeden Morgen müssen Strandwärter ausrücken, um Handtücher, alte Kleidung, klapprige Liegen oder sogar entleerte Kissen einzusammeln.

Vielerorts nimmt das Reservieren von Liegen und tollen Plätzen am Strand ungeliebt Ausmaße an. (Symbolbild: Getty Images)
Vielerorts nimmt das Reservieren von Liegen und tollen Plätzen am Strand ungeliebt Ausmaße an. (Symbolbild: Getty Images)

Diese dürfen dann in einem Lager unweit des Strandes abgeholt werden, was jedoch kaum jemals jemand tun würde, wie der Bürgermeister Toni Juranić RTL erzählte.

Liegen reservieren an Pool und Strand - vor allem eine deutsche Unart?

Besonders deutsche Touristen haben den Ruf als Liegen-Besetzer. Als "beach towel brigade" (Strandtuch-Brigade) werden wir bei den Briten beispielsweise gerne verschrien. Eine Sprecherin von Club Med bestätigte dem Portal "Travelbook": "Je mehr deutsche Gäste, desto mehr Liegen werden reserviert."

Reiseübelkeit: Was hilft bei Kinetose im Auto?

Die Hotelkette Accor allerdings machte in ihrem Magazin die Briten selbst als ebenso "erbitterte Akteure im Handtuchkrieg" aus, und Tourismus-Experte Alexis Papathanassis outete im Gespräch mit "Travelbook" auch die Franzosen und Griechen als Schuldige.

Aus welchem Land auch immer die Handtuch-Meute kommen mag - in Kroatien wird sie es künftig deutlich schwieriger haben.

VIDEO: Kampf um die Sonnenliegen: Urlauberin filmt Verteilungswahnsinn am Pool