Lili Reinhart: "Warum muss ich mich so schlecht fühlen?"

·Lesedauer: 2 Min.
Lili Reinhart: "Warum muss ich mich so schlecht fühlen?"

Millionen Menschen schauen kritisch in den Spiegel und auch Stars bleiben nicht davon verschont – Schauspielerin Lili Reinhart (25) findet es schlimm, dass sie nicht mit Wohlgefallen auf ihr Spiegelbild blicken kann und ging mit dieser Sorge an die Öffentlichkeit

Zu viele Gedanken über das Gewicht

Der 'Riverdale'- Star wandte sich an seine 25 Millionen Follower, um seinem Herzen mal Luft zu machen. "Ich kämpfe schon seit Monaten damit, dass ich mir ständig Sorgen über meinen Körper und mein Gewicht mache und in der letzten Woche ist es richtig schlimm geworden", schrieb die Amerikanerin auf Instagram. "Deshalb wollte ich mich jetzt mal verletzlich zeigen und dies öffentlich machen und ich hoffe, dass sich dadurch diejenigen, denen es ähnlich geht, sich nicht mehr so allein fühlen." Und sie weiß auch genau, wer einen Teil der Schuld trägt - die Entertainment-Branche, denn sie sei "völlig besessen, was die Körper von Frauen und deren Gewicht betrifft." Da sei es sehr schwierig, ein gutes Körpergefühl zu entwickeln. "Ich wünschte, ich wäre in einer Zeit aufgewachsen, in der die Medien nicht nur eine einzige Größe für Frauen anhimmeln", seufzte der Serienstar.

Lili Reinhart möchte ihren Körper so lieben, wie er ist

Das Ziel für mehr Zufriedenheit sei eigentlich klar: "Mein Körper hat mich durch all diese 25 Jahre getragen. All meine Narben, Tränen und Traumata… Ich wünschte, ich könnte ihn mehr lieben, auch wenn er nicht mehr so aussieht wie mit 20 Jahren. Aber ich versuche es, ich weiß, dass mein Körper gleichermaßen Liebe und Bewunderung verdient - in jeder Größe." Aber das sei nunmal nicht leicht: "Ich schau in den Spiegel und ziehe meine Haut straff zurück, um zu sehen, wie ich eigentlich auszusehen habe. Wie man es von mir erwartet - in einer Branche, in der du Ärger machst, wenn du eben nicht eine Modelfigur hast." Für Lili Reinhart ist es furchtbar, dass es Millionen von Frauen genauso geht - irgendwie sei da was gewaltig schief gelaufen. Sie wünscht sich, dass wir alle freundlicher miteinander umgehen und das Lästern lassen, wenn der Körper der anderen eben nicht perfekt ist. Das würde die Welt schon ein bisschen besser machen.

Bild: Sara De Boer/startraksphoto.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.