Liz Hurley (54) verwandelt sich für Kostümparty in sexy „Ninja”

Liz Hurley hat sich für eine Kostümparty mit Freunden in einen sexy Ninja verwandelt. Foto: Getty Images

Sie ist dafür bekannt, dass sie Kostümpartys sehr ernst nimmt – erst kürzlich zeigte sie sich an Halloween in einem unglaublichen Kill Bill-Kostüm.

Jetzt hat Elizabeth Hurley ihre 1,5 Mio. Fans bei Instagram aufs Neue mit einem sexy „Ninja“-Outfit überrascht.

Der Star (54) trug bei einer Party mit Freunden ein auffälliges Ensemble – ihre Freunde waren für die Feiertage auch als Ninjas verkleidet.

Ihr Look bestand aus einem rot-schwarzen, weiß ausgeschnittenen, hautengen Anzug mit gekreuzten Bändern an den Beinen und einem Bandana, das die Hälfte ihres Gesichtes verdeckte.

Die Mutter eines Kindes, die den Look mit ihren berühmten dunkel-geschminkten Augen und perfekt gestylten brünetten welligen Haaren perfektionierte, teilte Fotos der Party in einem Posting im Internet.

Darüber schrieb sie „Ninja-Nächte #xmas.“

Das Posting war ein Hit und 93.200 Fans gefielen die Bilder bisher.

Jemand kommentierte: „Mmmm... wow.“

Jemand anderes schrieb: „Sexieste Frau der Welt.“

Jemand drittes schrieb: „Du bist so wunderschön.“

Und jemand viertes fügte hinzu: „Ein absolutes Vorbild.“

Vor kurzem begeisterte die Schauspielerin in einem schwarz-gelben Anzug in Anspielung auf Uma Thurmans Rolle in Kill Bill zu Halloween.

Sie machte mit dem Look keine halben Sachen und trug sogar eine blonde Perücke über ihrem dunklen Haar.

In einer Hand hielt sie ein Samurai-Schwert, mit dem sie für Fotos posierte, die auf einer scheinbar rauschenden Halloween-Party gemacht wurden.

Die Halloween-Fotos entstanden kurz nachdem herausgekommen war, dass Hurley „Das Kleid“ 1994 nur zufällig trug, weil sie von einer Reihe von Top-Designern harsch abgewiesen worden war.

Das Model überraschte die Zuschauer, als sie 1994 zur Premiere von „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ ein mittlerweile zum Kult gewordenes schwarzes Kleid trug, das mit übergroßen goldenen Sicherheitsnadeln zusammengehalten wurde. Sie erschien mit ihrem damaligen Freund Hugh Grant zur Premiere.

Allerdings hat der Schauspieler (59) mittlerweile verraten, dass sein damals unbekanntes 28-jähriges Date, das ihn zur Premiere des Films am Londoner Leicester Square begleitet hatte, der ihn bekannt gemacht hat, das Kleid nur getragen hatte, weil sie von einer Reihe Top-Designern abgewiesen worden war.

Liz Hurley in „Das Kleid”. Foto: Getty Images

In einer Dokumentation der BBC verriet er, dass sie mehrere Modehäuser in der Hoffnung angerufen hatte, dass diese ihr etwas für die glamouröse Veranstaltung leihen würden. Allerdings weigerten diese sich und sagten, dass sie noch nie von ihr gehört hatten.

Hugh, der damals 33 Jahre alt war, sagte: „Da stand diese große Premiere bevor und jemand sagte - also Elizabeth und ich wussten damals nichts, wir wussten nicht, wie man solche Dinge macht – jemand sagte: Oh, ihr könnt euch Kleidung von Top-Designern leihen.“

Die arme Elizabeth rief also einige Top-Designer an und alle sagten: „Nein, wer sind Sie überhaupt?“ oder „Nein, wir werden Ihnen überhaupt nichts ausleihen.“

„Dann sagte Versace: Ja, wir werden Ihnen ein Kleid ausleihen, und schickten einfach dieses Kleid mit den Sicherheitsnadeln.

„Sie zog es also einfach an und ich hab ein bisschen die Nase gerümpft und dann machten wir uns auf den Weg.“