Look des Tages: Alexandra Lapp animalisch unterwegs

Yasemin Kulen
Freie Autorin

Mit über 200.000 Abonnenten auf Instagram zeigt Alexandra Lapp, dass nicht nur junge Mädchen erfolgreiche Fashion Blogger sein können. Mit Mitte 40 kann sich die Düsseldorferin dabei auch mehr als sehen lassen: Sie steht für einen weiblichen Look mit einem Hauch von französischem Chic. So setzt sie bei diesem Look unter anderem auf Klassiker aus Frankreich – und macht uns dabei ganz wild!

Bei diesem Look werden wir wild: Alexandra Lapp zelebriert den Mustermix in einem Animal-Print-Dress von Rixo und einem Karo-Wollmantel von Ganni. (Bild: Getty Images)

Animal-Prints sind wieder voll im Kommen, aber nur Alexandra Lapp schafft es, wildes Muster mit Klasse und Understatement zu tragen. Die Düsseldorfer Modebloggerin könnte glatt als Pariserin durchgehen und so kombiniert sie zum Adriana Animal-Print Seidendress von Rixo altbekannte Klassiker: Cowboy-Boots von Isabel Marant und die Black Boy-Bag von Chanel. Passend zu den Schuhen trägt sie einen Taillengürtel im Western-Style vom H&M sowie eine farblich zum Kleid passende Sonnenbrille des französischen Luxuslabels Céline.

Königlich: Aylin Koenig rockt den Oversized-Style

Alexandra Lapp liebt französische Labels: Die Sonnenbrille ist von Céline, ihre Tasche von Chanel. Dazu kombiniert sie einen Low-Budget-Gürtel von H&M. (Bild: Getty Images)

Stilbruch und absoluter Eyecatcher zugleich: Dem regnerischen Wetter trotzt die Bloggerin mit einem schwarz-weißen Karo-Mantel von Ganni und perfektioniert dabei den Mustermix in einem Outfit.

Berlin Fashion Week: Dieser Look von Rebekka Ruétz ist Gold wert

Auch ohne Mantel ein Eyecatcher: Die Accessoires im Western-Style komplettieren den Look. (Bild: Getty Images.

Doch der Teufel steckt wie immer im Detail. Schaut man genauer hin, erkennt man: Die Fashion-Queen hat die Accessoires perfekt aufeinander abgestimmt – Kette, Gürtel und Boots sind wie füreinander gemacht – und die Brille ist exakt in derselben Farbe des Kleides. Stilvoll, bequem und dennoch tierisch weiblich!