Louis-Vuitton-Tasche in Flugzeugform: Preis im Höhenflug

Ann-Catherin Karg
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Geformt wie ein Flugzeug, vereint eine neue Herrentasche von Louis Vuitton die Lust auf Luxus wie auf Reisen. Dass man für denselben Preis ein zwar gebrauchtes, aber echtes Flugzeug bekommt, wird in den sozialen Medien staunend kommentiert.

Diese Luxushandtasche ist rund 33.000 Euro wert. (Bild: Getty Images)
Diese Luxushandtasche ist rund 33.000 Euro wert. (Bild: Getty Images)

Für umgerechnet rund 33.000 Euro können kaufkräftige Kunden von Louis Vuitton ihre Habseligkeiten künftig in einem eigenen Flugzeug unterbringen. Zu tragen an zwei Henkeln und versehen mit dem typischen Louis-Vuitton-Muster hat es der Designer Virgil Abloh für die Herbst-/Winter-Kollektion 2021 entworfen. Wie andere Teile derselben Kollektion ist die Tasche nach dessen Aussagen inspiriert von den unterschiedlichen Archetypen "Tourist vs. Purist", wie der Designer erklärte.

Ralph Lauren: Blaumann in Luxusversion für über 600 Euro

Eine echte Cessna bekommt man für weniger

Nachdem ein Foto der Tasche bei Twitter gepostet wurde, dauerte es nicht lange, bis die Community neben dem Look insbesondere den Preis der Tasche kommentierte. Eine Userin wies mit einem entsprechenden Bild darauf hin, dass ein zwar gebrauchtes, aber echtes Flugzeug, genauer gesagt eine Cessna 150 von 1968, schon günstiger als das Luxus-Accessoire zu haben ist:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Eine andere Nutzerin ging nicht ganz ernst gemeint davon aus, dass die kostspielige Airplane Bag vielleicht zumindest drohnenartig selbst fliegen können müsste, um den Preis zu rechtfertigen:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Eine Tasche für Rapper, Kinder und Geräuschemacher

Anderen wiederum stand das mutmaßlich anvisierte Klientel der Tasche stantepede vor dem geistigen Auge: Rapper, die ja bekanntlich eher weniger auf Understatement setzen:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Wieder andere meinten, das Design dürfte optisch wohl eher verspielten Kindern gefallen, während ein weiterer Kommentar wenig charmant betont, dass manche Leute froh sein könnten, "dass Lächerlichkeit nicht tödlich ist".

Gucci: 190 US-Dollar für eine kaputte Strumpfhose

Für einen anderen Nutzer dürfte sich das volle Potenzial der Tasche nur unter aktiver Mitwirkung des Trägers entfalten. Er schrieb: "Virgil wird die Menschen davon überzeugen müssen, dass sie beim Tragen der Tasche Flugzeuggeräusche machen."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Das Prinzip hinter der "Tourist vs. Purist"-Linie erklärte Virgil Abloh gegenüber der "Vogue" übrigens so: "Ein Tourist ist jemand, der heiß darauf ist zu lernen und der in Paris den Eiffelturm besichtigen will. Der Purist dagegen weiß schon alles."

VIDEO: Exklusiver Einblick - So sieht's im neuen Luxus-Appartement der Geissens aus