Macadamiaöl: Pflegeöl für Haut und Haare

Claudia Enders
·Lesedauer: 4 Min.

Macadamiaöl ist für die Pflege sowohl der Haut als auch der Haare beliebt. Erfahren Sie hier, welche Anwendungsgebiete und Eigenschaften das Öl hat.

Macadamiaöl
Macadamiaöl

Macdamiaöl wird aus der Macadamianuss gewonnen und hat eine gelb bis hellbraune Farbe.

Das Öl ist im Handel nicht gerade günstig, was vor allem an der aufwendigen Produktion liegt: Grundsätzlich braucht ein Macadamiabaum sieben oder gar mehr Jahre, bis er Früchte ausbildet. Anschließend werden die Früchte aufwendig per Hand geerntet. Die Außenschale der Macadamianüsse ist sehr hart: Die Samen müssen entsprechend mit Maschinen von der Schale befreit werden und danach mehrere Monate trocknen. Schlussendlich findet eine Kaltpressung oder Raffination statt.

Macadamiabäume werden unter anderem in Australien, Neuseeland, Hawaii, Kenia und Südafrika angebaut.

Was kann Macadamiaöl?

Die Anwendungsgebiete für Macadamiaöl sind vielfältig: Es kann als Speiseöl sowie zur Haar- und Hautpflege eingesetzt werden.

  • Als Speiseöl: Der Geschmack von Macadamiaöl ist mild bis nussig. Kalten Speisen wie zum Beispiel Salaten kann damit der letzte Schliff verliehen werden. Aber auch zum Backen beziehungsweise Anbraten ist das Öl geeignet. Allerdings liegt der Rauchpunkt von Macadamiaöl bei circa 150 Grad, weshalb es nicht zum scharfen Anbraten genutzt werden sollte. Hinweis: Macadamiaöl in der Ernährung sparsam einsetzen, da der Fett- und Kaloriengehalt sehr hoch ist!

  • Zur Hautpflege: Das Öl besitzt einen hohen Gehalt an Palmitoleinsäure, die die Regeneration der Haut fördert. Insbesondere kann es auf trockener, sensibler und spröder Haut als Pflegemittel angewendet werden. Darüber hinaus wirkt Macadamiaöl entzündungshemmend.

  • Zur Haarpflege: Macadamiaöl hilft gegen trockene Spitzen, Spliss und glanzlose Haare und eignet sich dazu als Treatment gegen Frizz und Umwelteinflüsse. Das Öl sorgt für starkes und widerstandsfähiges Haar.

So wenden Sie Macadamiaöl an

  • Tragen Sie einfach zwei bis drei Tropfen (das Öl immer sparsam einsetzen, sonst wird die Haut überpflegt) des puren Öls auf das gereinigte Gesicht auf und massieren diese ein. Hinweis: Bei fettiger Haut das Öl nur sparsam einsetzen, da es leicht komedogen wirkt.

  • Für ein entspannendes und pflegendes Bad eignet sich das Öl als Badezusatz. Schon ein paar Tropfen reichen aus, um das Badewasser mit wohlduftenden und pflegenden Eigenschaften zu versehen.

  • Sie leiden unter rissigen Händen oder Füßen? Auch hier ist Macadamiaöl eine gute Wahl! Sie müssen dafür lediglich ein paar Tropfen des Öls in die Hand- oder Fußfläche einmassieren.

  • Auch zur Entfernung von Make-up kann Macadamiaöl angewendet werden. Geben Sie eine kleine Menge Öl auf ein Reinigungspad und streichen damit sanft über die Gesichtspartie. Danach das Gesicht noch mal mit Wasser abspülen.

  • Für die Haarpflege: Als intensive Pflege können Sie ungefähr 5 Tropfen Öl in den Spitzen verteilen und diese über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag wird das Öl bei einer Haarwäsche mit Shampoo ausgespült. Um den Haaren hin und wieder eine zusätzliche Portion Glanz zu verleihen, können Sie auch einfach 1 bis 2 Tropfen Macadamiaöl zwischen den Handflächen verreiben und in den Haarlängen verteilen. Hinweis: Bei fettigem Haar das Öl nur in die Spitzen geben.

Tipp: Um die pflegende Wirkung von Shampoo und Haarkur zu steigern, lassen sich den Produkten auch einfach ein paar Tropfen Macadamiaöl hinzufügen.

Macadamiaöl: Eigenschaften

Macadamiaöl punktet mit Vitaminen, wie zum Beispiel B und E. Vitamin E hat antioxidative Eigenschaften und hilft so, freie Radikale abzuwehren. Dazu hält Macadamiaöl viele Mineralien parat, unter anderem Eisen, Magnesium, Kalium und Kalzium. Darüber hinaus besitzt Macadamiaöl einen hohen Fettgehalt und ungesättigte Fettsäuren wie Palmitoleinsäure, Linolensäure und Ölsäure sind vertreten.

Macadamiaöl: Tipps zum Kauf & Lagerung

Achten Sie beim Kauf auf Produkte in dunklen Glasflaschen – so bleibt das Öl länger haltbar. Dazu sollte es sich um ein Fairtrade- und Bio-Produkt handeln, um faire Löhne zu gewährleisten und Pestizidrückstände zu vermeiden. Der Hinweis, dass es sich um reines Macadamiaöl handelt, stellt außerdem sicher, dass das Öl nicht weiter mit Zusätzen versehen ist.

Hinweis zur Lagerung: Bewahren Sie das Macadamiaöl an einen dunklen und kühlen Ort auf.

Sicherheitshinweis: Allergiker, die an einer Nussallergie leiden, könnten auf Macadamiaöl reagieren und eine allergische Reaktion ausbilden. Vor der Anwendung ist eine Rücksprache mit dem Arzt sinnvoll.

Sie interessieren sich für weitere Beauty-Öle? Dann erfahren Sie hier alles zu Zimtöl, Kamelienöl und Jojobaöl.