Mandy Moore: Alleinerziehend sein ist erdrückend

·Lesedauer: 1 Min.
Mandy Moore credit:Bang Showbiz
Mandy Moore credit:Bang Showbiz

Mandy Moore findet es erdrückend, alleine für ihr Kind zu sorgen.

Die 37-jährige Schauspielerin zieht gemeinsam mit ihrem Ehemann Taylor Goldsmith den sechs Monate alten Gus groß. In ihrer Instagram-Story dokumentierte sie nun ein Wochenende allein mit ihrem Kleinen — und offenbar war das nicht so leicht wie gedacht. Neben einen Schnappschuss von Baby Gus schrieb sie: „So glücklich darüber, deine Mama zu sein. Obwohl er Zähne bekommt und offenbar Schmerzen hat, ist dieser kleine Mann einfach der Beste.“ Trotzdem gab Mandy zu, dass Mutterdasein ein echter Vollzeit-Job ist. Die Zeit mit ihrem Sohn sei zwar wunderschön, aber auch anstrengend. „Ich hatte in den letzten Tagen meine erste Erfahrung als Alleinerziehende (mein Ehemann ist auf Tour) und es kann ziemlich erdrückend sein, aber ich bin so dankbar darüber, dass ich ihn ganz für mich alleine habe“, erklärt Mandy weiter.

Wie sehr die Geburt ihres Sohnes ihr Leben veränderte, verriet die Hollywoodschönheit bereits vor einer Weile: „Sechs Monate mit dem fröhlichsten, süßesten Jungen und der absolut umbeschreibbaren, bedingungslosen Liebe. Wir sind so glücklich und ich liebe dich so sehr, Gus!“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.