Nach absurden Forderungen: Mann weigert sich, zur Hochzeit seines Bruders zu gehen

Der Begriff “Bridezilla” – ein Wort, das sich aus “Bride” (Braut) und Godzilla zusammensetzt – ist meist für Bräute reserviert, die sich bei den Vorbereitungen auf ihren großen Tag monströs gestresst fühlen und dabei mitunter Freunde und Familie vergraulen. “Groomzilla”, das sich aus “Groom” (Bräutigam) herleitet, hört man dagegen nicht allzu oft – doch es gibt sie, die Bräutigame, die mit schlechter Laune und absurden Forderungen von sich reden machen. 

Sein Bruder hat beschrieben, wie der Bräutigam wegen seiner Hochzeit „verrücktspielte“. [Bild: Getty]

Ein Mann hat seinem Frust auf Reddit Luft gemacht, nachdem sein Bruder sich in einen totalen Groomzilla verwandelt hatte.

Dieser User berichtete, dass sein 28-jähriger Bruder Ende Mai heiraten wird – an seinem Geburtstag.

Er nannte seinen Bruder „verrückt“, weil dieser sich zu viele Gedanken über die Hochzeit machen würde, obwohl seine Verlobte die ganze Sache entspannt anginge.

Er erklärte, dass sein Bruder eine Forderung nach der anderen für seinen großen Tag aufgestellt habe.

Der Bruder darf kommen – sein Freund allerdings nicht

Der Bruder wurde gebeten, einen beigen Anzug zu tragen, der ihn „tot aussehen“ lassen würde.

Aber das ist noch nicht alles.

Der Bräutigam forderte von seinem Bruder, zuzunehmen, weil er „zu dünn“ aussehe, plus, er solle seine Ohr-Piercings herausnehmen und seine Haare in seiner natürlichen Haarfarbe färben.

Die letzte Forderung des Bräutigams war, dass sein Bruder seinen festen Freund nicht mitbringen dürfe. Er dürfe jeden anderen mitbringen, nur nicht ihn.

Der Mann fragte, ob es falsch sei, sich aufgrund seiner Forderungen zu weigern, zur Hochzeit zu gehen.

Er schrieb: „Er erinnerte mich ständig daran, dass es ‚Regeln‘ gibt, gestern stritten wir uns deswegen und ich sagte, dass ich gar nicht kommen werde.“

Viel Zustimmung im Internet

Der Thread erhielt nach seiner Veröffentlichung Hunderte von Kommentaren.

Viele User teilten ihre eigenen schlimmen Hochzeits-Erfahrungen, um zu zeigen, dass nichts je „perfekt“ ist.

Ein User schrieb: „Du kannst Leute zu deiner Hochzeit einladen, aber du kannst nicht bestimmen, wie diese Leute zu sein haben. Der Anzug schien irgendwie nachvollziehbar, aber alles andere nicht. Wenn du eine Person nicht so akzeptieren kannst, wie sie ist, dann lade sie nicht ein.“

Ein weiterer stimmte zu: „Wenn man nicht als man selbst zur Hochzeit gehen kann, warum sollte man dann überhaupt gehen? Es klingt, als würde er sich für dich schämen.“

Caroline Allen