Mareile Höppner: Angst um ihre Mutter - doch die Moderatorin hat viel Beistand

·Lesedauer: 1 Min.

Schon seit dem Sommer ist Mareile Höppner (44) in Sorge um ihre Mutter. Diese hatte im August einen Schlaganfall erlitten.

Voller Bewunderung

Seit knapp drei Monaten bangt die Moderatorin ('Brisant') jetzt um ihre Mutter, und am Dienstag gab sie ihren 118.000 Followern ein Update auf Instagram. Dabei wirkt die ansonsten so unerschütterlich daherkommende TV-Frau nachdenklich und besorgt — und doch voller Bewunderung für ihre Mama. "Sie ist schlau, lieb und umsichtig und gerecht. Aber nun bewundere ich sie irgendwie noch mehr. Kann man das verstehen?!" Das kann wohl jeder, der schon mal einen geliebten Menschen um sein Leben hat kämpfen sehen.

Mareile Höppner ist dankbar

Mareile hilft, dass ihr viele Fans Mut zusprechen: "Viele von euch haben mir geschrieben. Viele haben ähnliche Geschichten zu erzählen." Doch sie ist auch dem medizinischen Personal dankbar: "Danke allen die da sind. Die Pfleger und Ärzte, die Familie und allen voran mein Vater, der jeden Tag über seine Kräfte hinaus wächst." Und auch ihre Mutter gibt alles: "Ich wollte eigentlich nur sagen: sie kämpft!"

Um sich abzulenken, gönnte sich Mareile vor Kurzem einen neuen Haarschnitt: Sie habe einen "mutigen Tag" gehabt und einfach mal die Schere angesetzt. Die Typveränderung kam bei den Fans gut an — und ein wenig Abwechslung kann Mareile Höppner gerade jetzt gut gebrauchen.

Bild: Jens Kalaene/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.