Werbung

Mark Wright: Nichts übersteigt die Liebe zu seinen Neffen

Mark Wright credit:Bang Showbiz
Mark Wright credit:Bang Showbiz

Mark Wright kann nicht verstehen, wie er ein eigenes Kind mehr lieben könnte als seine Neffen.

Der Bruder des ehemaligen ‚EXTRA‘-Moderators, Josh, hat zwei Söhne und Schwester Jess hat auch einen kleinen Jungen. Mark selbst ist kinderlos, besteht aber darauf, dass er begeistert ist, als Onkel ein Teil des Lebens der Kinder zu sein. Onkel zu sein sei das „beste Gefühl der Welt“.

Im Interview mit ‚OK!‘ erklärte er jetzt: „Ich liebe es, Onkel zu sein. Ich erinnere mich, dass Leute mir sagten, dass es das beste Gefühl der Welt ist, ein Onkel zu sein, und das ist es wirklich.“ Er könne sich auch nicht vorstellen, dass diese Liebe jemals etwas übertreffen würde: „Wenn sie sagen, dass du nie solche Liebe fühlen wirst, wie wenn du ein Kind hast, dann frage ich mich, wie viel mehr Liebe das noch sein kann als die Liebe, wenn du ein Onkel bist. Weil es das beste Gefühl ist, ein Onkel zu sein.“

Mark ist mit der ehemaligen ‚Coronation Street‘-Schauspielerin Michelle Keegan verheiratet und sie müssen noch eine eigene Familie gründen. Er hatte zuvor einen großen Hinweis darauf gegeben, dass sie planen könnten, Kinder zusammen zu haben, während einer Episode seiner Heart Radio-Show im vergangenen Jahr, in der er zugab, dass sein Leben sich so schnell zu bewegen scheine. Mark sagte: „Ich habe das Gefühl, dass diese Woche so schnell vergangen ist. Ich denke, vielleicht sagt mir das, dass ich Kinder haben muss oder etwas, um meine Wochen zu verlangsamen, weil ich wie ein Kind bin! Als ich ein Kind war, fühlte es sich an, als ob mein Leben so langsam verging, aber wenn man älter wird, fühlt es sich an, als würde es so schnell gehen.“