Der Mars im Zwilling heizt deinem Liebesleben ordentlich ein

Elizabeth Gulino
·Lesedauer: 4 Min.
Computer generated 3D illustration with the Mars
Computer generated 3D illustration with the Mars

Schluss mit unbefriedigenden Beziehungen – zumindest in diesem Monat: Ab heute, dem 3. März, geht es heiß her, wenn der Mars das Sternbild des sturen Stiers verlässt und sich zielstrebig auf die Konstellation der Zwillinge zubewegt. Bis der Planet des Verlangens und der Tatkraft sie am 23. April wieder verlässt, beschert uns dieser Transit besonders flirtlustige Schwingungen. Also schnapp dir die Dating-App(s) deines Vertrauens oder gönne dir und deinem Partner oder deiner Partnerin mal wieder Zeit für Zweisamkeit. Es lohnt sich!

Stephanie Powell, Astrologin bei Astrology.com, erklärt uns, wieso dieser Transit unserem Liebesleben einen Kick verleiht. Wenn der Mars im Zwilling steht, „lassen wir uns nicht von oberflächlicher Anziehung täuschen, sondern sehnen uns nach jemandem, der oder die uns mit klugen, fesselnden Worten fasziniert“, sagt sie. „Jetzt sind wir außerdem sehr empfänglich für intellektuelle Stimulation: Von unserem Gegenüber zu lernen und mit ihm oder ihr dynamische Gespräche zu führen, ist uns während dieser Zeit besonders wichtig.“ Der Zwilling liebt den geistig anregenden Austausch; wenn der Mars also in sein Sternbild zieht, fühlen wir uns mehr zu jemandes Verstand hingezogen als zu Äußerlichkeiten.

Und wenn du bereits in einer Partnerschaft bist, in der tiefe Gespräche derzeit Mangelware sind, kann dieser Transit die nötige Abhilfe schaffen, meint Powell. Seht euch gemeinsam eine kontroverse Dokumentation an oder unterhaltet euch darüber, was gerade in der Entertainment-Welt so los ist, um den Ball ins Rollen zu bringen; in den kommenden Wochen können euch solche Gespräche auch als Vorspiel dienen.

Obwohl der Mars uns also heiße Zeiten beschert, sollten wir dabei nicht außer Acht lassen, dass wir während seines Transits besonders emotional sind. Versuche also, dich jetzt zu erden und nicht aus der Bahn werfen zu lassen. „Wenn der Mars im Zwilling steht, ist es entscheidend, jetzt nicht zu viel Neues anzufangen und dann nichts abzuschließen“, meint Leslie Hale, Astrologin bei Keen.com. „Wenn wir gegen diese Tendenz ankämpfen, können wir eine ganze Menge schaffen.“ Und wie schaffst du das? Indem du zum Beispiel jeden Morgen ein paar Minuten lang meditierst, dir für jeden Tag To-Do-Listen erstellst und deinen Terminkalender möglichst simpel hältst, um nicht den Überblick über wichtige Projekte zu verlieren.

Das Sternbild Zwillinge beschert uns zwar luftige Schwingungen, doch sorgt der Mars darin für bodenständigere Vibes und ermutigt uns zum Tatendrang, meint auch die Astrologin Lisa Stardust. „Da der Mars im Zwilling den Nordknoten des Schicksals umkreist, ist jetzt der ideale Zeitpunkt gekommen, um deine Bedürfnisse und Wünsche klarzustellen“, meint sie. „Der Haken dabei: Mars im Zwilling kann für kommunikative Probleme sorgen. Vielleicht rutschen uns jetzt im Streit gemeine Sprüche raus, von denen wir die meisten besser zurücknehmen, nachdem wir unseren Gefühlen deutlichen Ausdruck verliehen haben.“ Besondere Vorsicht mit deinen Worten ist am 23. März geboten, wenn Merkur und Mars ins Quadrat treten.

Ein weiteres einflussreiches Datum ist laut Powell der 22. März – aber im positiven Sinne: An diesem Tag tritt der Mars im Wassermann mit dem Saturn ins Dreieck. „Obwohl die Zwillings-Natur ein wenig zaghaft und unbestimmt sein kann, bewegt uns diese Konstellation dazu, unsere Ziele mit unseren Handlungen in Einklang zu bringen“, erklärt sie. „Wenn du zum Beispiel derzeit deinen Beziehungsstatus festigen möchtest, ist jetzt die richtige Zeit für ein klärendes ‚Was sind wir?‘-Gespräch.“

Während der April immer näher rückt, sorgt der Mars im Quadrat zum Neptun, dem Planeten der Illusion und Fantasie, für Verwirrung, warnt Powell. „Obwohl das eine höchst romantische Phase bedeuten kann, erkennen wir gerade nicht das große Ganze“, sagt sie. Vor allem am 9. April „sorgt das Quadrat zwischen Mars und Neptun dafür, dass wir uns festgefahren und gelähmt fühlen“, meint auch Stardust. Jetzt lautet die Devise: durchhalten – egal, wie. Jeder Schritt, den du während dieser Zeit machst, fühlt sich vielleicht klein an; trotzdem bringt auch er dich deinem Ziel ein wenig näher.

Während der Mars im Zwilling verweilt, haben unsere Worte mehr Gewicht – und die Macht, zu überzeugen, zu verführen und uns beim Fortschritt zu helfen. Überlege dir also gut, was du sagst, und nutze diese Energien, um dein Liebesleben, deine persönlichen Beziehungen und deine Karriere voranzubringen. Die Welt hört dir zu!

Like what you see? How about some more R29 goodness, right here?

Monatshoroskop März 2021 für alle Sternzeichen

Merkurs Schattenphase hat begonnen: Was das heißt

Was ist dein Aszendent & warum ist er so wichtig?