Material der Zukunft? Dieser Sportschuh besteht zu 50 Prozent aus Mais

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Sieht aus wie Leder – ist aber eine Mischung aus Maisabfällen und Baumwolle. (Bild: Veja)

Die Firma Veja produziert seit mehr als zehn Jahren Sneaker auf möglichst nachhaltige Weise. Nun ist es den Machern gelungen, einen Schuh zu 50 Prozent aus Mais herzustellen. Und das hat gleich mehrere Vorteile.

Immer mehr modebewusste Menschen wollen nicht nur, dass ihre Kleidung gut aussieht, sie soll auch nachhaltig sein. Sprich: Fair hergestellt werden und die Umwelt möglichst wenig belasten. Für diesen Markt produziert die französische Firma Veja seit 2005 modische Sneaker auf Baumwollbasis. Nun hat sie einen neuen Schuh vorgestellt: Das Modell Campo besteht ebenfalls zu einem Teil aus dicht gewebtem Baumwoll-Garn – und einer Beschichtung aus Abfällen aus der Maisproduktion.

Nach “Abfall” sieht das Ergebnis aber ganz und gar nicht aus. Der Schuh soll haptisch wie optisch an Leder erinnern – und zu 63 Prozent biologisch abbaubar sein. Laut “utopia.de” soll das Futter aus recyceltem Polyester und die Innensohle aus recyceltem Kunststoff sowie aus Naturkautschuk bestehen.


“Ich brauche diese schicken französischen Sneaker, die aus Mais gemacht sind (Ja, Mais) […]”

Die Franzosen Sébastien Kopp und François-Ghislain Morillion sind 2005 auf einer Brasilienreise auf die Idee gekommen, nachhaltige Turnschuhe zu produzieren, die trotzdem modern und lässig aussehen. Ihre Sneaker sollten durch Qualität und Style überzeugen. Der Erfolg gibt ihnen Recht. Im Oktober letzten Jahres wurde sogar Herzogin Meghan beim Australienbesuch in Veja-Schuhen gesehen.