McDonald's kassiert Shitstorm - ist aber unschuldig

Tomas Soucek
Freier Autor

Internet-Nutzer sind schockiert, nachdem ein sehr ungewöhnliches Bild des McDonald's-Maskottchens Ronald McDonald aufgetaucht ist. Anscheinend hat da die japanische Agentur, die für den Fast-Food-Konzern arbeitet, es übertrieben, denken die User. Doch die Geschichte ist komplizierter.

Ronald McDonald ist eigentlich ein braver Clown. (Bild: Getty Images)

Halbnackt und vulgär

Clown Ronald McDonald ist seit 1963 das Maskottchen von McDonald's und vor allem bei Kindern beliebt. Doch in einer japanischen Werbung wird er nun nicht mehr ganz jugendfrei dargestellt.

Neues Produkt: McDonald‘s startet veganen Angriff zusammen mit Beyond Meat

Auf der Werbung, die als Comic gezeichnet ist, ist folgendes zu sehen: Ronald McDonald steht lächelnd mit nacktem Oberkörper da und greift sich an die roten Shorts. Dort ragen Pommes heraus, stark an Schamhaare erinnernd. Viel eindeutiger und provozierender könnte es nicht sein.

Manche User lachen nur darüber:

"Ich hasse es"

Doch nur wenige User finden das Motiv zum Lachen, viele sind regelrecht entsetzt:

"Ich hasse es", schreibt ein User.

"Das ist beleidigend. Was haben die sich dabei gedacht?", schreibt ein anderer.

McDonald’s: Bewerben per Sprachbefehl

Alles ganz anders

Viele User glauben tatsächlich, dass es sich um eine echte McDonald's-Werbung handelt. Doch anscheinend ist dem nicht so. Laut eines Artikels des Portals "Medium" handelt es sich um eine Aktion der beliebten japanischen Food-Kette Yotteba. Der japanische Spruch unter dem kontroversen Bild lautet: "Natürlich servieren wie sie in der Original-Verpackung von Yotteba."

Wie es aussieht, ist die Internet-Gemeinde also auf einen genialen Marketing-Coup hereingefallen.

VIDEO: Kein Happy Meal